Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Ground floor (Erdgeschoss) » OIK-Foyer » [Fachgespräch] Die OIK-Karte und deren zukünftige Ausgestaltung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Fachgespräch] Die OIK-Karte und deren zukünftige Ausgestaltung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

[Fachgespräch] Die OIK-Karte und deren zukünftige Ausgestaltung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Damit es nicht unter dem wahrheitswidrigen Threadnamen "Das wars dann wohl" mißverstanden werden kann, sollte dieses interessante Fachgespräch zur OIK-Karte und deren zukünftigen Ausgestaltung hier weiterlaufen.

Felix Flix, der OIK-Delegierte Fuchsens schrieb:

Zitat:
Wieso eigentlich zwingend aufgeben, kann man nicht zwei Versionen der gleichen Karte haben? Also eine wie sie jetzt existiert - auch als Basis für Detailkarten der einzelnen Staaten und daneben eine daraus erzeugte Projektion? Ich spreche hier als fast 100%iger Laie was die technische komplexität einer solchen Idee angeht.


Daraufhin erläuterte der fachkundige Gast Veuxin von Drachenstein:

Zitat:
Ja, man kann unendlich viele Versionen der gleichen Karte haben, das ist nicht das Problem. Das Problem ist: Die aktuelle OIK-Karte liegt planar vor, wie die meisten Karten. Flächen-, Längen- und Winkeltreue kann nur gewährt werden, wenn sie auch im Vorbild planar ist, d.h. die OIK-Welt keine Kugel ist. Will man sie jedoch als Kugel (und es besteht ja eine Tendenz in diese Richtung), muss man, um von der planaren Abbildung auf das sphärische Vorbild zu schließen, davon ausgehen, dass die planare Abbildung eine der drei Treuen - Flächentreue, Längentreue und Winkeltreue - nicht besitzt. Das wird bestimmt durch die Gesetze der Sphärischen Trigonometrie. Und meiner Meinung nach ist die Winkeltreue am verzichtbarsten, da man mit der OIK-Karte wohl eher Flächen und Längen ausmisst als Winkel.


Meine Meinung ist, daß nicht jedes Details nach RL-Gesichtspunkten vollständig stimmig sein muß. Perfektion ist in einer virtuellen Welt nicht unbedingt nötig.
Es reicht oft, wenn - wie bei vielen anderen Aspekten einer MN auch - der Gesamteindruck noch stimmig ist.

Wir haben entschieden, daß unsere Welt eine Kugelform hat. Deshalb sollten wir langfristig auch eine Projektion in Kugelform haben.

Die momentane Kartenform ist eine Darstellung, wie Sie immer ab Seite 3 aller Atlanten oder auf den ewig großen Leinwänden in Schulräumen verwendet wird.
Es wäre wünschenswert, daß wir mittel- bis langfristig auch eine Darstellung in Kugelform für die Seiten 1 und 2 unserer Atlanten haben.
Diese wird in irgendeiner Form wohl auch kommen, wenn sich ein OIK-Mitglied mit dem entsprchenden Enthusiasmus und Fertigkeiten an dieses Thema setzt.

__________________
Friederike Fresse,
Vizedirektorin für Kartenanträge
und Delegierte der MN "Attekarisches Reich"

08.01.2011 12:45 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Kaiser Veuxin II. Kaiser Veuxin II. ist männlich
Delegierter der MN Drachenstein


Dabei seit: 15.10.2005
Beiträge: 1.268
Herkunft: Drachenstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Prinzip ist diese Umwandlung recht einfach: Wir besitzen sämtliche Koordinaten der OIK-Karte in der Form (x,y). Jetzt müssen wir nur jeden dieser Koordinatenpunkte nach einer gegebenen Projektion umrechnen, um die Karte in einer neuen Projektion zu erhalten. Es wäre vielleicht ratsam, sämtliche Daten in einem GIS unterzubringen.

__________________
- Vizedirektor für Kartographie der OIK
- Held der Arbeit 2012
- auch ganz okay
08.01.2011 13:32 Kaiser Veuxin II. ist offline E-Mail an Kaiser Veuxin II. senden Homepage von Kaiser Veuxin II. Beiträge von Kaiser Veuxin II. suchen Nehmen Sie Kaiser Veuxin II. in Ihre Freundesliste auf
Erica Simmons
Delegierte der MN Aquatropolis

images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 13.10.2010
Beiträge: 183
Herkunft: Aquatropolis

RE: [Fachgespräch] Die OIK-Karte und deren zukünftige Ausgestaltung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Will man sie jedoch als Kugel (und es besteht ja eine Tendenz in diese Richtung), muss man, um von der planaren Abbildung auf das sphärische Vorbild zu schließen, davon ausgehen, dass die planare Abbildung eine der drei Treuen - Flächentreue, Längentreue und Winkeltreue - nicht besitzt.


Ich glaube da kannst du ruhig zwei draus machen. Oder sagen wir 1,5 Augenzwinkern . Die Sinosoidal-Projektion (optisch vielleicht eine der hässlichsten Projektionen aber sehr einfach zu berechnen), ist zum Beispiel flächentreu und entlang der Breitengrade auch längentreu. Ausser am Nullmeridian werden aber in Nord-Süd-Richtung Längen wieder stark verzerrt. Ich kenne aber auch nicht alle Projektionsarten, wenn du also eine Projektion kennst die in der Hinsicht mehr leistet, bitte einfach mal verlinken.

Zitat:
Original von Friederike Fresse
Die momentane Kartenform ist eine Darstellung, wie Sie immer ab Seite 3 aller Atlanten oder auf den ewig großen Leinwänden in Schulräumen verwendet wird.
Es wäre wünschenswert, daß wir mittel- bis langfristig auch eine Darstellung in Kugelform für die Seiten 1 und 2 unserer Atlanten haben.


Funktioniert als Erklärung leider auch nicht so ganz. Die einzelnen Seiten im Atlas sind auch Auschnitte von Kugelprojektionen und dementsprechend verzerrt nur wirkt sich das je nachdem wie groß oder klein der dargestellte Ausschnitt der Kugeloberfläche ist mehr oder weniger stark aus. Wenn du dir im Atlas eine Karte von Deutschland ansiehst wirst du die Krümmung in den Linien des Gradnetzes wohl nicht einmal sehen, betrachte eine Karte von ganz Europa und die Sache sieht anders aus. Wenn man annimmt dass die OIK-Kugel so etwa in der selben Größenordnung liegt wie die Erde, dann bleibt es dabei dass man beim besten Willen keine realistische Projektion vor sich hat. Nimmt man an dass die OIK-Kugel um ein vielfaches Größer ist als die Erde und der dargestellte Ausschnitt nahe am Äquator liegt, dann geht dieses kartesische Raster vielleicht noch als hinreichend genaue Näherung durch.

Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Im Prinzip ist diese Umwandlung recht einfach: Wir besitzen sämtliche Koordinaten der OIK-Karte in der Form (x,y). Jetzt müssen wir nur jeden dieser Koordinatenpunkte nach einer gegebenen Projektion umrechnen, um die Karte in einer neuen Projektion zu erhalten. Es wäre vielleicht ratsam, sämtliche Daten in einem GIS unterzubringen.


Ich glaube nicht dass es so einfach ist, zumindest nicht wenn wir fordern dass die jetzige OIK-Karte eine unverzerrte Abbildung der Welt ist (wenn sie keine gültige Projektion ist kann man sie auch nicht in eine umrechnen). Aber ich bin wie gesagt kein Experte auf dem Gebiet also will ich dir den Versuch nicht ausreden smile .
08.01.2011 13:54 Erica Simmons ist offline E-Mail an Erica Simmons senden Beiträge von Erica Simmons suchen Nehmen Sie Erica Simmons in Ihre Freundesliste auf
Felix Flix Felix Flix ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-712.jpg

Dabei seit: 06.09.2010
Beiträge: 47
Herkunft: Freistaat Fuchsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich verstehe zwar nur die Hälfte - aber wenn es tatsächlich realisierbar ist, eine Projektion zu erstellen, dann sollte man das mal in Angriff nehmen smile

Sofern ich helfen kann - bitte im ICQ mal anschreiben smile

__________________
OIK-Delegierter Fuchsen
08.01.2011 15:16 Felix Flix ist offline E-Mail an Felix Flix senden Homepage von Felix Flix Beiträge von Felix Flix suchen Nehmen Sie Felix Flix in Ihre Freundesliste auf
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

Themenstarter Thema begonnen von Friederike Fresse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, hier sind wohl echte Fachleute am Werk.

Man muß am Rande jedoch auch die praktische Anwendung im Auge behalten, will sagen den Aufwand bei der Fortzeichnung für den Kartographen im Rahmen halten.
09.01.2011 11:45 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Lady Enigma Lady Enigma ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-609.jpg

Dabei seit: 04.11.2006
Beiträge: 568

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eben. Eine Karte, anhand derer man exakte Feuerleitlösungen erarbeiten kann, ist wirklich nicht nötig. Das Aufzeigen grober Zusammenhänge sollte reichen.
Und legt man Durchmesser und die obere und untere Breitengradgrenze fest, kann sich das ja jeder bei Bedarf selbst ausrechnen. Gut, für Wettläufe zu den Polen nicht geeignet, aber daran gab es ja nun noch keinen Bedarf.

__________________
FÜR FREIHEIT, DIKTATUR UND WELTHERRSCHAFT!
09.01.2011 14:10 Lady Enigma ist offline E-Mail an Lady Enigma senden Beiträge von Lady Enigma suchen Nehmen Sie Lady Enigma in Ihre Freundesliste auf
Hogarth Carson McSniff
Doppel-As


images/avatars/avatar-721.jpg

Dabei seit: 01.06.2010
Beiträge: 108
Herkunft: Victorien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es würde völlig reichen, die Karte rechteckig statt quadratisch zu machen. Für eine grafisch ansprechende Zylinderprojektion auf eine Kugel würde ich sagen im Seitenverhältnis 1:2
Wenn man sich dann noch darüber einig ist, daß es oberhalb und unterhalb noch Pole gibt, die bestenfalls für Expeditionen, nicht aber für die Besiedelung geeignet sind, fallen die Verzerrungen der "bewohnbaren" Bereiche bei einer Zylinderprojektion kaum ins Gewicht.
Die Karte und das Aussehen der Kugel würden nur minimal voneinander abweichen.
Erst zu den Polen hin wäre die Verzerrung so gravierend, daß eine einigermaßen korrekte Darstellung auf einer rechteckigen Karte nicht mehr zu machen wäre.

__________________
Generaldirektor von Victorien
09.01.2011 21:49 Hogarth Carson McSniff ist offline E-Mail an Hogarth Carson McSniff senden Homepage von Hogarth Carson McSniff Beiträge von Hogarth Carson McSniff suchen Nehmen Sie Hogarth Carson McSniff in Ihre Freundesliste auf
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

Themenstarter Thema begonnen von Friederike Fresse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liest sich sehr interessant.

Das Vorhandensein oder das Fehlen der Pole muß meines Erachtens als weiterer wichtigter Aspekt in nächster Zeit geklärt werden.
09.01.2011 21:57 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Erica Simmons
Delegierte der MN Aquatropolis

images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 13.10.2010
Beiträge: 183
Herkunft: Aquatropolis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hogarth Carson McSniff
Es würde völlig reichen, die Karte rechteckig statt quadratisch zu machen. Für eine grafisch ansprechende Zylinderprojektion auf eine Kugel würde ich sagen im Seitenverhältnis 1:2
Wenn man sich dann noch darüber einig ist, daß es oberhalb und unterhalb noch Pole gibt, die bestenfalls für Expeditionen, nicht aber für die Besiedelung geeignet sind, fallen die Verzerrungen der "bewohnbaren" Bereiche bei einer Zylinderprojektion kaum ins Gewicht.
Die Karte und das Aussehen der Kugel würden nur minimal voneinander abweichen.
Erst zu den Polen hin wäre die Verzerrung so gravierend, daß eine einigermaßen korrekte Darstellung auf einer rechteckigen Karte nicht mehr zu machen wäre.


Zylinderprojektion wäre auch eine Möglichkeit smile . Ich nehme an du meinst eine die dann ungefähr so aussieht (gleich mit Indikator für die Verzerrungen).

Während die Sinosoidalprojektion die ich ja auch schon erwähnt hatte in Ost-West-Richtung längentreu wäre, wäre es diese hier in Nord-Süd Richtung (und hätte noch den Vorteil dass man das Raster das jetzt eingezeichnet ist in einen Zusammenhang mit Längen- und Breitengraden setzen könnte). Ob die Verzerrungen in Ost-West Richtung aber auf der derzeitigen OIK-Karte vernachlässigbar sind hängt dann davon ab wieviel Platz man ober und unterhalb dieser Karte noch annimmt (also wie groß die Welt insgesamt sein soll). Wären die ober und Unterkante zum Beispiel der 60° Grad nördlicher bzw. südlicher Breite, dann wäre das Verhältnis realer Länge zu eingezeichneter Länge an diesen Linien schon 2:1.

Wenn man die Möglichkeit einer Zylinderprojektion wählen würde, müsste man also vorher erstmal festlegen welche Verzerrung man auf der OIK-Karte als akzeptabel betrachten würde, da damit dann auch gleich die Gesamtgrößer der Welt festgelegt wäre.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Erica Simmons: 10.01.2011 11:02.

10.01.2011 11:00 Erica Simmons ist offline E-Mail an Erica Simmons senden Beiträge von Erica Simmons suchen Nehmen Sie Erica Simmons in Ihre Freundesliste auf
Kaiser Veuxin II. Kaiser Veuxin II. ist männlich
Delegierter der MN Drachenstein


Dabei seit: 15.10.2005
Beiträge: 1.268
Herkunft: Drachenstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die momentane Kartenform ließe sich sowieso nicht 1:1 projezieren: Bei 1px~12km bildet sie in der Breite gerade mal 37% eines realistischen Radius von 40 000 ab. Was sind die anderen 63%? Wasser? Welten, die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hat? ^^

__________________
- Vizedirektor für Kartographie der OIK
- Held der Arbeit 2012
- auch ganz okay
10.01.2011 11:05 Kaiser Veuxin II. ist offline E-Mail an Kaiser Veuxin II. senden Homepage von Kaiser Veuxin II. Beiträge von Kaiser Veuxin II. suchen Nehmen Sie Kaiser Veuxin II. in Ihre Freundesliste auf
Erica Simmons
Delegierte der MN Aquatropolis

images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 13.10.2010
Beiträge: 183
Herkunft: Aquatropolis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das wäre beides möglich da weder Erweiterungen um neue Planquadrate und größere Landmassen im OIK-Regelwerk ausgeschlossen werden noch irgendwo festgelegt ist dass das Verhältnis Wasser zu Land auf der OIK-Welt nicht größer sein darf als das auf der Erde.

Es geht hier ja eigentlich nicht darum gleich eine vollständige Weltkarte zu erstellen sondern nur erstmal zu fragen in welcher weise man die jetzige OIK-Karte in eine Gesamtkarte der Welt einbetten könnte.
10.01.2011 11:21 Erica Simmons ist offline E-Mail an Erica Simmons senden Beiträge von Erica Simmons suchen Nehmen Sie Erica Simmons in Ihre Freundesliste auf
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

Themenstarter Thema begonnen von Friederike Fresse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht könnten wir nun auch mal eine grundsätzliche Frage streifen:
Pole oder keine Pole?
13.01.2011 22:55 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Leoly Leoly ist weiblich
König


images/avatars/avatar-355.jpg

Dabei seit: 18.09.2005
Beiträge: 831
Herkunft: Bananaworld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Keine Pole.

__________________

Leoly Panthera
13.01.2011 23:07 Leoly ist offline E-Mail an Leoly senden Beiträge von Leoly suchen Nehmen Sie Leoly in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leoly in Ihre Kontaktliste ein
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

Themenstarter Thema begonnen von Friederike Fresse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Leoly
Keine Pole.


Sagst du noch ein bißchen was dazu?
Du hast mir deine Ängste ja schon dargelegt, aber für die anderen sind deine Gründe sicher von Interesse.
13.01.2011 23:11 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Friedrich Alexander Friedrich Alexander ist männlich
Kaiser


images/avatars/avatar-728.jpg

Dabei seit: 20.09.2005
Beiträge: 1.200
Herkunft: Besucher aus einer anderen Welt (Dreibürgen)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin auch gegen Pole, wie sonst sollte man den Kugelform-Beschluss untergraben und die OIK wieder surreale Welt zurückverwandeln?

__________________
Dr. mad. bull. h.c. Kaiser Friedrich Alexander I. - das Original!
"Der Mächtigste aller Mächtigen, der Gnädigste aller Gnädigen, der Weiseste aller Weisen."
13.01.2011 23:26 Friedrich Alexander ist offline Homepage von Friedrich Alexander Beiträge von Friedrich Alexander suchen Nehmen Sie Friedrich Alexander in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Friedrich Alexander in Ihre Kontaktliste ein
Leoly Leoly ist weiblich
König


images/avatars/avatar-355.jpg

Dabei seit: 18.09.2005
Beiträge: 831
Herkunft: Bananaworld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich persönlich bin gegen die "um die Sonne (oder etwas ganz anderes)"- und "Pol"-Theorien. Nur weil das im RL so ist, muss das nicht zwangsläufig auch im VL so sein. Zumal u.a. wir und Pottyland dann vieeeeel zu weit südlich wären für unsere Klimata (mehr dazu gleich). Das passt vorn und hinten nicht.

Zumal Pole und um die Sonne (oder etwas ganz anderes) auch wiederum Klimazonen bedeuten würden und so war die OIK-Karte ja nie angelegt. Dann wäre der Unterschied zur CartA nicht mehr allzu groß bzw. sogar schwindend gering. Wenn man natürlich im Endeffekt nur eine Karte anstrebt, so wäre dies der richtige Weg Augenzwinkern

Das Problem bei einer Sonne wäre, dass sie ja nie überall gleichzeitig sein kann. Da wir jedoch aber ja alle deutschsprachige MNs sind, ist es überall hell wenn es in Deutschland hell ist. Somit ist auch die Kugelform als solche nur dann einigermaßen stimmig, wenn sich alles auf der gleichen Seite der Kugel befindet und die andere nur aus Wasser besteht.

__________________

Leoly Panthera
13.01.2011 23:42 Leoly ist offline E-Mail an Leoly senden Beiträge von Leoly suchen Nehmen Sie Leoly in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Leoly in Ihre Kontaktliste ein
Erica Simmons
Delegierte der MN Aquatropolis

images/avatars/avatar-714.jpg

Dabei seit: 13.10.2010
Beiträge: 183
Herkunft: Aquatropolis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn wir von einer Kugelform ausgehen sollte es schon Pole geben (die ich spontan über bzw. unter der existierenden OIK-Karte anordnen würde womit Pottyland und Bananaworld dann eventuell gar nicht soweit südlich liegen würden).

Da Sonneneinstrahlung nicht der einzige Faktor ist der das Klima eines Landes bestimmt würde ich nicht sagen dass die OIK-Welt nur durch das Vorhandensein von Polen und die Annahme einer Kugelform gleich zwingend in verbindliche Klimazonen unterteilt werden müsste. Was die Zeitzonen angeht, ich glaube die Carta hat welche aber es würde mich sehr wundern wenn die tatsächlich aussimuliert würden.

Wenn man die OIK-Karte nur als Ausschnitt sieht, dann zeigt sie tatsächlich nur eine Seite der Kugel (ob der Rest mit Wasser bedeckt ist oder es noch andere Landmassen gibt ist eine Frage die eigentlich offen bleiben kann, mich würde eine Welt die zu einem größeren Anteil mit Wasser bedeckt ist als die Erde auch nicht stören).

Ich würde an der OIK-Karte im Grunde nichts ändern sondern nur versuchen sie in einen Rahmen einzubetten in dem prinzipiell Platz für Pole und den Rest der Kugeloberfläche wäre.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Erica Simmons: 14.01.2011 00:14.

14.01.2011 00:13 Erica Simmons ist offline E-Mail an Erica Simmons senden Beiträge von Erica Simmons suchen Nehmen Sie Erica Simmons in Ihre Freundesliste auf
Inga van Mauritz Inga van Mauritz ist weiblich
Delegierte der MN PFKanien

images/avatars/avatar-753.gif

Dabei seit: 18.05.2006
Beiträge: 1.020
Herkunft: Rodanien, PFKanischer Bund

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Erica Simmons
Wenn man die OIK-Karte nur als Ausschnitt sieht, dann zeigt sie tatsächlich nur eine Seite der Kugel (ob der Rest mit Wasser bedeckt ist oder es noch andere Landmassen gibt ist eine Frage die eigentlich offen bleiben kann, mich würde eine Welt die zu einem größeren Anteil mit Wasser bedeckt ist als die Erde auch nicht stören).


Auf der Rückseite liegt ja auch immer noch Vulcanien... Augenzwinkern

__________________
Prof. Dr.

Kartenantragsvizemieze und
Bundeskanzlerin des PFKanischen Bundes

14.01.2011 00:17 Inga van Mauritz ist offline E-Mail an Inga van Mauritz senden Homepage von Inga van Mauritz Beiträge von Inga van Mauritz suchen Nehmen Sie Inga van Mauritz in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Inga van Mauritz in Ihre Kontaktliste ein
Friederike Fresse
Foren Gott


images/avatars/avatar-669.jpg

Dabei seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.339

Themenstarter Thema begonnen von Friederike Fresse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Inga van Mauritz
Auf der Rückseite liegt ja auch immer noch Vulcanien... Augenzwinkern


Man merkt gleich, wenn die langjährigen Mitspieler der MN-Frühzeit argumentieren ... ^^

Edit: Und mit obiger Feststellung habe ich meinen 2000. Beitrag in diesem OIK-Forum verfasst .

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Friederike Fresse: 14.01.2011 00:22.

14.01.2011 00:20 Friederike Fresse ist offline E-Mail an Friederike Fresse senden Beiträge von Friederike Fresse suchen Nehmen Sie Friederike Fresse in Ihre Freundesliste auf
Niketas Choniatés Niketas Choniatés ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-583.gif

Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 504
Herkunft: Imperium Ladinorum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kleine Bemerkung meinerseits: Das eventuelle Vorhandensein von Polen bedeutet nicht zwangsläufig, dass diese mit Eismassen bedeckt sind.

__________________
CartA-Bashing? Voll in Ordnung!
14.01.2011 07:54 Niketas Choniatés ist offline E-Mail an Niketas Choniatés senden Beiträge von Niketas Choniatés suchen Nehmen Sie Niketas Choniatés in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Organisation für Internationale Kartographie » Ground floor (Erdgeschoss) » OIK-Foyer » [Fachgespräch] Die OIK-Karte und deren zukünftige Ausgestaltung

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH