Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 22 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: [Inaktivitšt] [Diskussion] Definition "Inaktivität"
Siegfried Halbstroh

Antworten: 55
Hits: 22.504
11.09.2008 12:56 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Original von Carmen de Mora-Trauenstein

"Holschuld" ist das entscheidende Stichwort! Wo bitte ist die OIK verpflichtet oder kann verpflichtet werden ihren Mitgliedern nachzulaufen? Die wollen doch auf der Karte sein, nicht die OIK den jeweiligen Staat unbedingt verzeichnet haben. Augenzwinkern



Insoweit bin ich dir zum Dank verpflichtet. smile
Thema: Zwei MNs - zwei Foren?
Siegfried Halbstroh

Antworten: 30
Hits: 12.336
10.09.2008 13:28 Forum: OIK-Foyer


Ich denke, das dürften die einzelnen Beteiligten ganz alleine zu entscheiden haben. Was braucht das uns zu stören?
Thema: [Inaktivitšt] [Diskussion] Definition "Inaktivität"
Siegfried Halbstroh

Antworten: 55
Hits: 22.504
10.09.2008 13:25 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Original von Carmen de Mora-Trauenstein
Gründe gegen die Formalisierung:
  • 1. ungerechtfertigter Eingriff in die Simulations- und Gestaltungsfreiheit der Spielergemeinschaft der betroffenen MN
  • 2. Standarts verhindern Einzelfallentscheidungen
  • 3. zu viele Möglichkeiten für eine vorübergehende Inaktivität die nicht alle erfasst werden können


Das wäre so das, was mir spontan dazu einfällt und ich finde, dass das sehr gravierende Gründe sind!


zu 1.
Wenn wir die jeweiligen Spielleitungen vorher informieren, kann davon keine Rede sein. Die Spielleitung hat dann immer noch die Möglichkeit, innerhalb einer gewissen Frist zu reagieren und selbst zu entscheiden. Entscheidet sie innerhalb der First trotz Benachrichtigung nicht, dann ist ihr zu unterstellen, daß sie die das Interesse am Projekt verloren hat. Denn da hat man als Delegierter im gewissen Sinne auch eine Holschuld, sich die entsprechenden Infos hier bei der OIK abzuholen.

zu 2.
Standards tragen zu Gleichbehandlung und Gerechtigkeit bei. Es gibt meiner Ansicht keinen besonderen Grund, die eine MN in der Frage der Inaktivität anders zu behandeln als eine andere und durch die Aussprache und den Beschluß im Beirat zu einem Politikum zu machen.
Wo kämen wir beispielsweise hin, wenn jedesmal, wenn Sozialhilfe gewährt oder versagt werden soll, das politische Gremium (Bundestag, Landtag, Gemeinderat etc.) entscheiden soll. Das kann nicht sein, dieses Gremium hat nur die Voraussetzungen zu definieren. Die Entscheidung, ob diese Voraussetzungen zutreffen, muß dann dem ausführenden Organ überlassen werden.
Daher bin dafür, den Beirat hier nicht in die Entscheidung miteinzubeziehen.

zu 3.
Dieses Problem liegt wieder in den Händen der einzelnen Spielleitung bzw. des OIK-Delegierten des Landes. Geht man davon aus, daß die OIK eine Simoff-Veranstaltung ist, dann zählt die Vertretung hier zu den Aufgaben einer MN-Spielleitung, dann hat sie auch zu entscheiden, ob die derzeitige Inaktivität nur vorübergehend ist.
Thema: [Inaktivitšt] [Diskussion] Definition "Inaktivität"
Siegfried Halbstroh

Antworten: 55
Hits: 22.504
09.09.2008 14:24 Forum: OIK-Foyer


Meiner Meinung nach haben das einzig die einzelnen Spielleiter zu entscheiden. Man kann nur beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen vermuten, daß die Spielleitung kein Interesse mehr an einer Fortführung des Projekts hat.
Daher ist es bei der Inaktiverklärung eines Projekts meiner Meinung nach stets erforderlich, sich seitens des Direktoriums bei der jeweiligen Spielleitung zu erkundigen, inwieweit dort noch ein gewisser Wille vorhanden ist (, was durch das derzeitige Direktorium hervorragenderweise so gemacht worden ist).
Erst wenn diese Maßnahme fehlschlägt, sollte der Beirat bemüht werden, obwohl das nicht zwingend notwendig ist, sondern nur bürokratischer Aufwand ist, insbesondere angesichts des ohnehin möglichen Widerspruchsrechts des betroffenen Staats.

Für mich ist das derzeitige Verfahren nicht gerade rechtsstaatlich, insbesondere die Beteiligung des Beirats und die damit verbundene fehlende Überprüfbarkeit, da die Beiratsmitglieder sich nicht für ihr Votum verantworten müssen. Man sollte objektive Kriterien und ein einfaches Verfahren festlegen:
1. Eine gewisse Zeit seit dem letzten Beitrag im Forum des Staats verstreicht. Dies ist wohl die einzige Möglichkeit, Inaktivität zu messen.
2. Das Direktorium fragt bei der Spielleitung an, wie es aussieht. Dabei ist eine PN hier im OIK-Forum an den Delegierten des Staates vollkommen ausreichend.
3. Falls sich innerhalb einer bestimmten Frist niemand meldet, wird der Staat inaktiviert und gelöscht.
Thema: [Inaktivitšt] [Abstimmung] Feststellung der Inaktivität II
Siegfried Halbstroh

Antworten: 31
Hits: 15.989
06.09.2008 17:43 Forum: Abstimmungen


Eschenland inaktiv?

[ ] Ja
[x] Nein
[ ] Enthaltung

Oceania inaktiv?

[ ] Ja
[ ] Nein
[x] Enthaltung

PFKanien inaktiv?

[ ] Ja
[ ] Nein
[x] Enthaltung

Tauroggen inaktiv?

[ ] Ja
[ ] Nein
[x] Enthaltung
Thema: [Abstimmung] Änderung § 4 Kartenregelwerk
Siegfried Halbstroh

Antworten: 35
Hits: 16.646
06.09.2008 17:41 Forum: Abstimmungen


Für das Fürstentum Eschenland:

[ ] Ja
[X] Nein
[ ] Enthaltung
Thema: [Inaktivitšt] [Diskussion] Inaktivierung 8/08
Siegfried Halbstroh

Antworten: 59
Hits: 24.781
05.09.2008 09:47 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Vielen Dank!

Würde sich jetzt verneigen, wenn die OIK keine reine Simoff-Veranstaltung wäre.
Thema: [Inaktivitšt] [Diskussion] Inaktivierung 8/08
Siegfried Halbstroh

Antworten: 59
Hits: 24.781
02.09.2008 16:15 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Das Fürstentum Eschenland, repräsentiert durch mich, widerspricht hiermit einer Löschung.

Gründe:
1. Es besteht wieder Hoffnung.
2. Die Löschung würde sowieso nicht viel Kartenplatz freiräumen.
Thema: Abstimmungsergebnis über neue GO
Siegfried Halbstroh

Antworten: 50
Hits: 21.147
10.07.2008 15:35 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Wir benötigen ein Verfassungsgericht.
Thema: Müll...
Siegfried Halbstroh

Antworten: 152
Hits: 58.440
19.06.2008 21:33 Forum: Café oik


Westerwald! Freude
Thema: Müll...
Siegfried Halbstroh

Antworten: 152
Hits: 58.440
16.06.2008 19:13 Forum: Café oik


Ihr seid echt sehr lustig! Wie lange wollt Ihr Euch denn noch aufregen?
Thema: [Diskussion] Änderung § 7 des Kartenregelwerks
Siegfried Halbstroh

Antworten: 45
Hits: 17.897
06.03.2008 19:43 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Es sollten wirklich nur diejenigen die Vetoentscheidung im Beirat überprüfen lassen können, die tatsächlich durch die Entscheidung eine Beschwer haben.
Daher gebe ich Herrn Attila recht, nur die jeweils Vetoberechtigten und der Antragsteller sollten gegen eine Vetoentscheidung vorgehen können. Und das jeweils einzeln.
Es ist jedoch damit zu rechnen, daß dann tatsächlich jede Entscheidung des Direktoriums, egal wie sie ausfällt, vor den Beirat gezogen wird.
Thema: Manche Leute...
Siegfried Halbstroh

Antworten: 51
Hits: 19.925
10.02.2008 14:03 Forum: Café oik


Wenn der Ton bloß sim-on angeschlagen würde, wäre es gut, sogar simulationsfördernd. Aber sim-off verhalten sich manche Leute so, als ob sie niemals Benimmregeln gelernt hätten. Das finde ich nicht schön. Deshalb beteilige ich mich auch sehr selten an den Diskussionen...
Thema: [Ausschreibung] Exekutivdirektor
Siegfried Halbstroh

Antworten: 14
Hits: 5.885
09.02.2008 19:46 Forum: OIK-Foyer


Herzlichen Glückwunsch auch im Namen des Eschenlands.
Thema: Antrag auf Rechteänderung
Siegfried Halbstroh

Antworten: 7
Hits: 4.207
06.02.2008 18:58 Forum: Anträge an das Direktorium


Ich unterstütze den irkanischen Vorschlag.

Wo käme ein MN-Forum ohne Außersimulatorischen Bereich hin! Wie sollte man sich dann öffentlicherweise bei den Admins beschweren?
Thema: Fürstentum Eschenland
Siegfried Halbstroh

Antworten: 5
Hits: 5.268
18.10.2007 20:15 Forum: Anmeldungsarchiv


Vielen herzlichen Dank, werter Herr Attila. Das nächste Mal können Sie mich einfach fragen. Ich bin dennoch froh, daß Sie meine Stellung haben nachvollziehen können.
Thema: Fürstentum Eschenland
Siegfried Halbstroh

Antworten: 5
Hits: 5.268
07.10.2007 20:12 Forum: Anmeldungsarchiv


Herr Farnabast Sandigmann bekleidet das Amt des Fürstlichen Kanzlers nicht mehr.
Da mir als Staatsoberhaupt die Vertretung des Eschenlandes obliegt, beantrage ich den Delegiertenstatus. Eine Legitimation wird nicht nötig sein, denke ich.
Thema: Ferngesteuerte Nummer 1.0a
Siegfried Halbstroh

Antworten: 3
Hits: 4.843
08.06.2007 14:36 Forum: Café oik


Gegen die Hobbits hat dieses Teil nie eine Chance!
Thema: Fürstentum Eschenland
Siegfried Halbstroh

Antworten: 41
Hits: 14.167
23.03.2007 16:31 Forum: OIK-Foyer


Ja, ich denke auch, daß der Herr Fürst hocherfreut über alle ist, die bei ihm in der Braustube ein Bierchen trinken möchten.
Thema: Logo der OIK
Siegfried Halbstroh

Antworten: 1
Hits: 3.791
Logo der OIK 18.03.2007 17:30 Forum: Fragen und Technik


Gibt es ein Logo der OIK?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 22 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH