Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern
Autor Beitrag
Thema: OIK-Globus
Charles Lanrezac

Antworten: 49
Hits: 22.558
02.10.2014 21:07 Forum: Café oik


Das ist jetzt aber wirklich geil!!
Thema: Doppelte Delegiertenschaft oder geteilte ID?
Charles Lanrezac

Antworten: 104
Hits: 36.186
16.07.2014 20:06 Forum: Café oik


Zu diesem Schlüchtern hätte ich 4 Stunden 40 Minuten mit dem Auto. Geht jetzt noch. Wann soll dieses Treffen denn sein. Und darf man da auch einen Baseball-Schläger mitnehmen, um alte Sachen zu regeln?
Thema: Schluss mit lustig!!!
Charles Lanrezac

Antworten: 26
Hits: 9.571
12.07.2014 17:58 Forum: Café oik


Es hat ausgezeichnete Kriegssimulationen gegeben - in Cuello, Nguyen, Nambewe, Dreibürgen. Das ist keine Frage der Zeit oder was auch immer, sondern der Akteure. Und die guten Akteure sind immer noch da.

Zumindest Cuello, Nguyen und Nambewe waren keinesfalls abgesprochene Konflikte, sondern haben in freier Simulation ihren Lauf genommen. Und das mit durchaus streitbaren Charakteren, die sich keinesfalls weder vorher noch während noch nachher grün waren. Das ist alles nur eine Frage des gesunden Menschenverstandes und des massvollen Simulierens. Den GMV hat jeder und das zweite kann auch jeder - so man denn will.

Unter Einhaltung von ein paar ganz wenigen Grundsätzen haben wir einfach gemacht. Das hat wunderbar geklappt. Die Grundsätze sind grob:

- Offenlegen der eigenen Mittel (nicht aus dem Hut zaubern, keine Geheimwaffen und Geheimsachen)
- maximal heutiger Technologiestand
- keine Massenvernichtungsmittel (einsetzen, drohen)
- nicht für den anderen simulieren
- dem anderen den Ball zuspielen (eigener Zug) und schauen, was er mit dem Ball macht (Zug des anderen).

Alles überhaupt keine Hexerei.
Thema: CartA und OIK fusionieren?
Charles Lanrezac

Antworten: 40
Hits: 12.405
19.11.2013 17:30 Forum: Café oik


Nun, auf der OIK wäre ja schon viel gewonnen, wenn man wenigstens das Haus einigermassen in Ordnung halten würde. Sprich: endlich mal die Inaktivität von längst geschlossenen MNs (Nordanien, Cuello, Doroog, Neudüsterstein) und offensichtlich aufgegebenen MNs (Münzberg, Priedgallen, Badoslowanien, Neubadenburg) feststellen und Grössenwahnexzesse wie bei der Confederaton von Asconna mittels Änderung des Regelwerkes unterbinden.

Das Prestige der OIK könnte so mit einfachen Mitteln gesteigert werden. Ein bisschen Ordnung gehört dazu.

Die OIK erfüllt m.E. in der Szene eine durchaus positive Funktion: Sie gibt auch MNs, die sich bewusst nicht in der CartA ansiedeln wollen, eine Heimat.
Thema: CartA und OIK fusionieren?
Charles Lanrezac

Antworten: 40
Hits: 12.405
19.11.2013 11:20 Forum: Café oik


Eine Fusion ist keineswegs etwas Tolles. Sie wäre auch kein Fortschritt, sondern ein Rückschritt.

Wenn von einer MN gewisse Mindestkriterien für die Eintragung auf einer Karte verlangt werden, dann sind alle MNs, welche diese Mindestkriterien nicht erfüllen, von einer Eintragung ausgeschlossen.

Eine Fusion mit diesen Mindestkriterien hätte zur Folge, dass neue MNs, die bisher problemlos auf die OIK kamen, nun plötzlich keine Kartenorganisation haben. Die Folge wird über kurz oder lang die Gründung einer neuen Karte sein, welche diese Mindestkriterien nicht verlangt.

Eine Fusion ohne diese Mindestkriterien hätte zur Folge, dass nicht wenige CartA-MNs sich eine Organisation mit diesen Mindestkriterien wüschen würden. Man hätte wieder genau die gleiche Ausgangslage bzw. die gleichen Bedürfnisse wie seinerzeit, als GF und AIC gegründet wurden.

Die CartA wäre nicht mehr die CartA, wenn sie neuerdings wegen einer Fusion auf ihre bisher verlangten Mindestkriterien verzichten würde/müsste. Die OIK wäre nicht mehr die OIK, wenn sie neuerdings wegen der Fusion gewisse Mindestkriterien einführen würde/müsste.

Eine Fusion würde also m.E. zwangsläufig wieder zu Abspaltungen führen. Und dann ist man wieder auf Feld 1. Dass die Fusion immer auf der Ebene von personellen Befindlichkeiten und Animositäten diskutiert wird, verdeckt diesen m.E. fundamentalen Prozess.
Thema: Größenverzeichnis
Charles Lanrezac

Antworten: 35
Hits: 14.804
25.06.2012 18:19 Forum: OIK-Foyer


Soll ich hier etwa einen Staat eintragen und mit dessen Macht deine Fluren verheeren, Lady?
Thema: Allg. Fragen
Charles Lanrezac

Antworten: 139
Hits: 54.267
14.02.2012 08:00 Forum: OIK-Foyer


Die Szene ist ein chaotisches System; sie folgt nicht irgendwelchen in Stein gemeisselten Regeln. Von daher gibt es keine "richtigen" oder "falschen" Karten, sondern den einen gefällt diese, den anderen die andere, Dritten beide etc.

Hier kann eigentlich jeder machen, erschaffen, interagieren wie er will (natürlich im Rahmen des bürgerlichen Anstandes und wohl auch der political correctness). Das "System MN" oder "die MN-Szene" oder wie man es auch immer nennen will, ist ständig in Bewegung, verändert sich, ist sehr dynamisch - und weil dies ungeführt erfolgt, eben auch chaotisch.

"Hauptkarten", d.h. Karten, die von sehr vielen MNs als Basis ihrer Simulationen verwendet werden und auf denen sie folglich sich eintragen lassen, gibt es zwei: die OIK (in deren Forum bist du jetzt) und die CartA. Die beiden Karten ergänzen sich hervorragend, werden aber auch (von ein paar Ewiggestrigen) als Konkurrenten angesehen, weshalb der gegenseitige Ton manchmal angenehmer sein könnte.

Hauptvorteil der OIK ist, dass die Eintragungskriterien relativ gering sind. Sie wird dadurch zur idealen Einstiegskarte für neue MNs. Ausserdem definiert sie nichts vor (wie z.B. das Klima). Es kann jeder mit seiner MN auf der OIK-Karte hin, wo es Platz hat (wobei Vetomöglichkeiten der Anrainer bestehen). Man ist also in der Ausgestaltung seiner MN freier, m.E. bedeutend freier als bei der CartA und kann auch "phantastische" MNs eintragen lassen.

Hauptnachteil der OIK ist, dass durch die vielen doch sehr verschieden konzipierten MNs die Interaktion unter den MNs gering ist oder zumindest geringer als auf der CartA.

Damit haben wir auch die Hauptvor- und -nachteile der CartA: Dort herrscht eine sehr rege Interaktion unter vielen eingetragenen MNs, fast ein bisschen wie ein Weltsystem, wobei man da aber überhaupt nicht mitmachen muss, wenn man nicht will. Eine allzu phantastische MN oder eine, die noch über erheblichen Ausgestaltungsbedarf verfügt, wird man allerdings auf der CartA kaum eintragen können, weil die Eintragungskrierien dies zu verhindern wissen. Man wird also bezüglich der Ausgestaltungsfreiheit doch recht stark eingeschränkt.

Die Symbiose beider Karten wurde zumindest als Denkmodell schon oft versucht, ist aber nie erfolgt und macht auch überhuapt keinen Sinn. Die eine Karte ist so gut wie die andere und beide ergänzen sich ideal.
Thema: Allg. Fragen
Charles Lanrezac

Antworten: 139
Hits: 54.267
13.02.2012 20:57 Forum: OIK-Foyer


Gute Kartographen gibt es ganz wenige. De Rossi und Veuxin sind Cracks. Die beiden findest du auf dem Marktplatz oder auch hier, de Rossi auch bei der Carta.

Hier noch ein Link zum Kartographiemuseum. Sowas wird dich interessieren.
Thema: Allg. Fragen
Charles Lanrezac

Antworten: 139
Hits: 54.267
13.02.2012 20:16 Forum: OIK-Foyer


Pass auf, was du sagst, guter Mann. Wenn dein Angebot mit dem Kartenzeichnen publik wird, wird man dich mit Anfragen überschwemmen gnihihi.
Thema: Allg. Fragen
Charles Lanrezac

Antworten: 139
Hits: 54.267
13.02.2012 19:59 Forum: OIK-Foyer


Du bist Kartograph? Du kannst Karten zeichnen? Dann wird man dich in den MNs auf Händen tragen, in Watte packen. lieben usw. etc. pp.

Eine Übersicht über die MN-Szene bekommst du hier.
Thema: Wbb3
Charles Lanrezac

Antworten: 19
Hits: 11.300
12.02.2012 16:31 Forum: Fragen und Technik


Eben von dort komme ich gerade, konnte jedoch *light* nicht finden. Es ist wohl eine Frage der Perspektive ... Priedgallen also z.B. ... Besten Dank für die aufschlussreiche Auskunft.
Thema: Wbb3
Charles Lanrezac

Antworten: 19
Hits: 11.300
12.02.2012 10:07 Forum: Fragen und Technik


Und wie heissen diese "gut lebenden" mit Werbung ausgestatteten MNs ganz konkret? Wer soll das sein?
Thema: Schwund an Ländern
Charles Lanrezac

Antworten: 165
Hits: 62.903
05.08.2010 07:50 Forum: OIK-Foyer


Wegen offensichtlicher Trollerei ist die Holländerin gesperrt worden.
Thema: Schwund an Ländern
Charles Lanrezac

Antworten: 165
Hits: 62.903
04.08.2010 08:14 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Original von Friederike Fresse
Da würde mich interessieren, warum Sie trotz dieser Lastigkeit hier mitlesen.
Was zieht einen "Außenstehenden" an der OIK an?

Um mich zu informieren, was in der deutschsprachigen MN-Szene MN-übergreifend so läuft, gehe ich regelmässig auf die Seiten des MdM, der CartA und der OIK.
Thema: Schwund an Ländern
Charles Lanrezac

Antworten: 165
Hits: 62.903
03.08.2010 23:21 Forum: OIK-Foyer


Obwohl ich nicht in einer MN simuliere, die auf der OIK verzeichnet ist und vor drei Jahren über die GF zu den MNs gefunden habe und dort quasi MN-sozialisiert wurde, verfolge ich fast täglich die Diskussionen im Forum der OIK. Allerdings habe ich mich bis auf einen Beitrag vor zweieinhalb Jahren nie hier an Diskussionen beteiligt.

Ich bin also ein völlig OIK-Aussenstehender und stark CartA-lastig. Als solch OIK-Aussenstehender möchte ich trotzdem mal ein paar Worte sagen, wenn's erlaubt ist.

Die OIK hält sich meines Erachtens für viel schlechter als sie selber ist. Tatsächlich bietet sie doch neuen MNs relativ unkompliziert die Möglichkeit, sich einen Kartenplatz auf einer der beiden Karten der deutschsprachigen MN-Szene zu beschaffen und sich damit in einem grossen Teil der Szene zu integrieren. Dies ist eine nicht zu unterschätzende Dienstleistung der OIK.

Die von Friederike Fresse angesprochene freundliche Ansprache und aufgeschlossene Beratung von neuen MNs ist in der OIK nach meiner Beobachtung Standard.

Die beiden Kartenorganisationen OIK und CartA sollte man nicht als Konkurrenz, sondern als gegenseitige Ergänzung ansehen - beide entsprechen einem Bedürfnis in der MN-Szene und haben ihre Berechtigung und ihren Sinn. Die MNs der CartA sind zweifellos nicht aktiver als diejenigen der OIK und auch dort gibt es viele scheintote MNs auf der Karte.

Der Unterschied ist (heute) die Streitkultur. Die ist hier sehr ausgeprägt und auf der CartA praktisch nicht mehr vorhanden. 2008 war die Streitkultur im CartA-Forum allerdings um einiges härter als heute hier - um einiges. Offenbar will man diese Streitkultur, sonst würde man ja die entsprechenden Threads wegmüllen - dann muss man aber auch ein gewisses damit verbundenes Negativimage in Kauf nehmen.

Mir scheint, die OIK hatte und hat viele Freunde und vor allem immer ein gutes Management mit den diversen gewesenen und aktuellen Funktionären. Auch dies ein Pluspunkt.

Vielleicht stellen einige zu hohe Anforderungen an die OIK, auch die Erstellerin dieses Threads: Die OIK ist eine Kartenorganisation, nichts anderes; sie pflegt und verwaltet eine Karte - fertig. Die OIK kann nicht mangelnde Aktivität in den MNs ersetzen oder ist gar dafür verantwortlich. Die OIK kann auch nicht für Interaktion unter den auf ihr verzeichneten MNs sorgen.

Die OIK gewinnt an Attraktivität, wenn attraktive MNs auf ihr verzeichnet sind - MNs, mit denen andere MNs gerne interagieren würden. Hier sind die MNs gefordert, nicht die OIK. Warum zieht z.B. das OIK-Urgestein Andro weg von der OIK? Ich weiss es nicht, aber vermutlich, weil es auf der CartA interessantere Interaktions-MNs gefunden hat.

Mit solchen Wegzügen muss die OIK leben können. Will sie dies nicht (mehr), müsste sie schärfere Anforderungen an die auf ihr verzeichneten MNs stellen. Dann wäre sie aber auf dem Weg zu einer CartA2, was aber dem Wesen der OIK nicht entsprechen würde.
Thema: Hebräischer schreibschrift Font
Charles Lanrezac

Antworten: 124
Hits: 41.033
01.02.2008 00:27 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Katii Pekkulaina
Wer behauptet und beweist mir das ICH...das war im I.A das mal erstenz.
Im I.R schon als Annaea Quinta schau mahl ob die "gebannt" würde? , nein also
Zweitens ich habe im AIC rein gelesen , ist das verboten?,gepostet aber nie wenn ja, beweise..
Auf den marktplatz steht von mir kein einsige post

Es wirt aber leider wie immer gehen der "herr" schuldigt an aber wenn es darrauf an kommt das dan auch zu beweisen löst er sich im rauch auf.

Ich kann ihm ja gleichermaße anschwärtzen :Grimmberg=Didot=Stosch hat ein sehr abartigen sexual hobby .

@ Pekkulaina

Also ich weiss überhaupt nicht, was ich von der ganzen Sache halten soll.

Rein von der Sprache und dem Stil gibt es doch keine Zweifel, dass hinter Titus und Pekkulaina die selbe RL-Person steht. Du verwendest regelmässig schweizerdeutsche Ausdrücke wie seinerzeit Scribonius Titus ("excüsi",das versteht nur einer, der schweizerdeutsch kann); das kann ja nicht Zufall sein. Warum schreibst du hier, du hättest in der AIC nichts gepostet? Als Pekkukaina vielleicht nicht, aber hier geht es doch nicht um eine neue ID von dir. Was soll das?

Weiters, gleich die Nazikeule rausnehmen mit Braunstiefel und so Zeugs, das mögen die Deutschen nicht, hab ich dir auf dem Marktplatz schon gesagt. So geht doch das nicht, einfach alle über einen Kamm scheren. Hätten wir ja auch nicht gern.

Und das Deutsch, Englisch und Französisch ist sehr mangelhaft. Natürlich ist es löblich, wenn etwas Internationalität hier Einzug hält, aber es ist eine Frage der Höflichkeit, sich wenigstens Mühe zu geben, bei der Verwendung der Sprache des Gastgebers. Bei den Franzosen fliegst du hochkant aus einem Forum raus, wenn du dort ein Französisch einfach hinschluderst.

Aber jetzt das mit den "sexuellen Neigungen", die da Grimmberg (der wahrlich nicht mein Fall ist) unterstellt werden. Das ist doch tiefste Nacht. Was soll das?

Ich finde, es reicht nun langsam. Ein bisschen Mässigung wäre wünschenswert. Gilt auch für die anderen. Den Humor hatten wir jetzt, aber der Spassfaktor ist verbraucht.
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH