Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 80 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Abstimmung: Neue Geschäftsordung und Regelwerk
Andreas Lentz

Antworten: 31
Hits: 15.696
12.02.2007 19:05 Forum: Abstimmungen


Für die Bundesrepublik Bergen: Enthaltung
Thema: [Reservierung] [Diskussion] Reservierung Tir Tairngire
Andreas Lentz

Antworten: 119
Hits: 45.933
12.02.2007 19:00 Forum: OIK-Foyer


Ich denke man sollte dieser noch recht jung wirkenden MN auf alle Fälle eine Chance geben, auch wenn ich mich anschließen muss, dass der Name ein wenig unglücklich gewählt wurde.

Für das genau steht denn das bereits bestehende Tir Tairngire?
Thema: Abstimmung: Änderung des Kartenregelwerks
Andreas Lentz

Antworten: 23
Hits: 10.218
18.01.2007 19:00 Forum: Abstimmungen


Für die Bundesrepublik Bergen: Enthaltung
Thema: Abstimmung: Änderung der Geschäftsordnung
Andreas Lentz

Antworten: 28
Hits: 12.950
07.01.2007 17:33 Forum: Abstimmungen


Für die Bundesrepublik Bergen ebenfalls ein:

Nein
Thema: [Antrag] Kartenregeländerung - Staatsteilung
Andreas Lentz

Antworten: 131
Hits: 34.108
26.12.2006 14:36 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Das müsste man dann eben dementsprechend verhindern Nr1.

Ansonsten finde ich Vorschlag B von dir abdonez für den besseren.
Thema: [Antrag] Kartenregeländerung - Staatsteilung
Andreas Lentz

Antworten: 131
Hits: 34.108
24.12.2006 15:34 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Also ein Reservierungsantrag sollte nicht erneut nötig sein, schließlich ist das Gebiet, auf welchem die Staatenteilung vollzogen wird ja bereits eingetragen.
Thema: [Antrag] Kartenregeländerung - Staatsteilung
Andreas Lentz

Antworten: 131
Hits: 34.108
23.12.2006 13:34 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Zitat:
Original von T.E. Le Fon
Hier mal ein eigener Entwurf, den ich hiermit zur Diskussion stelle

Zitat:
§6 Gebietsveränderungen
1. Eine Gebietsveränderung ist nur auf freien oder eigenen Flächen zulässig. Weiterhin gilt §7.
2. Eine Gebietsveränderung ist nur dort zulässig, wo mindestens 1 Staat ein Vetorecht besitzt.
3. Ausgenommen von § 6 Abs. 2 sind Anträge auf Gebietsverkleinerungen. Sie sind auch dort zulässig, wo kein Staat ein Vetorecht besitzt. Das Vetorecht der Kartenkommission nach § 7 bleibt unberührt.
4. Eine Gebietsveränderung kann nicht erfolgen, wenn ein gültiges Veto vorliegt.
5. Eine Gebietserweiterung in gesperrte Planquadrate ist nicht gültig.
6. Ein Gebietsveränderung eines Staatsgebietes ist nur alle zwei Monate einmal zulässig. Eine Erweiterung in den ersten drei Monaten ist ebenfalls nicht zulässig.
Hiervon unberührt bleiben Zusammenschlüsse von Staatsgebieten nach §5 Absatz 2.
7. Wünscht ein Staat sein Staatsgebiet dergestalt zu trennen, dass daraus zwei vollständig souveräne Staaten entstehen, verbleibt der Staat, der sich als Rechtsnachfolger des ursprünglichen Staates legitimieren kann, auf der Karte. Der neu entstandene Staat muss einen Antrag gemäß § 3-5 stellen.


Mit diesem Entwurf könnte ich mich anfreunden.
Thema: Abstimmung über die Forderung Narapuls
Andreas Lentz

Antworten: 21
Hits: 11.299
08.12.2006 14:25 Forum: Abstimmungen


Für die Bundesrepublik Bergen: Ja
Thema: [Antrag] Abwahl Abdonez
Andreas Lentz

Antworten: 25
Hits: 8.330
05.12.2006 12:30 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Beobachtet die ganze Situation und ist gespannt ob sich ein Gegenkandidat finden lassen wird oder nicht.

Das nächste Mal bitte den Antrag erst wenn sie auch einen Gegenkandidaten haben, aber das haben meine Vorredner wohl schon zu genüge bekundet. Augenzwinkern
Thema: Einladungsschreiben aus Dreibürgen
Andreas Lentz

Antworten: 2
Hits: 3.140
30.11.2006 23:25 Forum: OIK-Foyer


Nimmt erfreut ebenfalls die Einladung aus seinem Postfach. smile
Thema: Ratelon muss Namen ändern
Andreas Lentz

Antworten: 152
Hits: 65.698
22.11.2006 23:17 Forum: Café oik


*gg* Das hört sich doch gut an. Macht das BEste aus dieser schwierigen Situation.
Thema: Ratelon muss Namen ändern
Andreas Lentz

Antworten: 152
Hits: 65.698
19.11.2006 11:42 Forum: Café oik


Wenn auch spät habe ich das Ganze nun auch einmal durchgelesen und möchte mich dazu äußern.

Kriterien für die Entwicklung, welche wissenschaftlich erwiesen und durch zahlreiche Enzyklopädien anerkannt sind.
Um von einer Stufe des Moralbewusstseins zu einer anderen zu gelangen, muss ein Mensch auf drei Bereichen Fortschritte machen:
1. Seine soziale Perspektive muss sich erweitern, weg von einer rein egozentrischen Perspektive hin zur Realisierung der Ansprüche anderer Menschen in der Gemeinschaft.
2. Seine moralische Selbstbestimmung muss sich verbessern, er muss moralische Normen hinterfragen und begründen lernen.
3. Die Begründung der Regeln seines Handels muss sich verbessern. Eine reine egozentrische Lust/Unlust-Begründung muss schrittweise einem postkonventionellen Normbegründungskonzept weichen.
Diese Erkenntnise Kohlbergs sind anerkannt und gelten als erwiesen.

Und jetzt Frage ich mich wirklich allen Ernstes, wo du Abdonez hier stehen geblieben bist.

Einem Internetprojekt, einer der ältesten Mikronationen, durch eine solche Unverfrohrenheit das Leben schwer zu machen, ist unterste Schublade und keines Falls mit den moralischen Prinzipien vereinbar.
Die Judikative ist von jeher dafür da, dem Menschen Rahmenbedingungen zu geben, sich in einem gewissen Rahmen selbst entfalten zu können. Sie kann keinem Menschen vorschreiben wie er zu handeln hat, aber sie kann ihm vorschreiben, was er zu unterlassen hat.
Aber neben diesen Dingen gibt es auch immer gewisse ungeschriebenen Gesetze, Selbstverständlichkeiten welche nur mit gehöriger krimineller Energie oder einem gestörten moralischem Verständnis getätigt werden können.
Nur weil dein Agieren nicht verboten war, ist es noch lange nicht moralisch vertretbar oder in einer irgendanderen Weise erklärbar.
Nehmen wir ein Beispiel der letzten Jahre. Der Kannibale von Rotenburg. Das Essen eines Menschen war bis dato auch nicht verboten, da man wirklich nicht von so viel krimineller Energie ausgehen konnte. Erst im Nachhinein erkannte man dies und änderte es entsprechend.
Aber nun die Frage an dich. Muss man erst den Schritt dahin machen, dass die Gemeinschaft dich in deinem Agieren einschränkt, damit zu keine Gefahr für andere wirst? Dein Verhalten ist in keinem Falle entschuldbar und haut dem Faß wahrhaftig den Boden aus.
Das du nun versuchst so zu tun als könntest du mit diesen Anschuldigungen nicht gemeint sein und dich auf juristische Rechtsprechungen stützt, welche derzeit sogar auf Unrechtmäßigkeiten geprüft werden, ist ebenso lächerlich. Hier geht es um weit mehr als die gesetzliche Rechtsprechung, es geht um moralische Grundprinzipien und nicht mehr.

Solche Personen wie du selbst sollten aus der internationalen Gemeinschaft der OIK-Staaten boykottiert werden und aufgrund solchen Verhaltens aus der Simulation komplett ausgeschlossen werden.
Ebenso kann und werde ich einen solchen Menschen in künftiger Weise sicherlich nicht bei irgendwelchen Wahlen unterstützen, denn du hast hier gezeigt was für ein Mensch du wahrhaftig und in Wirklichkeit bist.
Nicht anders hätte man sich selbst so klar und eindeutig zu erkennen geben können als du es getan hast.

Ich wünsche Ratelon viel Glück in Zukunft und auch bei der Überprüfung der Rechtmäßigkeiten. Es ist schade das Mikronationen oder auch anderweitige Vereinigungen immer mal wieder Opfer solcher Kinder werden.
Thema: Abstimmung: Änderung der Geschäftsordnung
Andreas Lentz

Antworten: 24
Hits: 11.101
19.11.2006 11:12 Forum: Abstimmungen


Die Bundesrepublik Bergen stimmt mit

Enthaltung
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
02.11.2006 00:17 Forum: Rund um die Micronations


SimOff

Weiß ich, mach ich selbst ja auch, deswegen hat Sven es ja nun umgestellt. smile
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
26.10.2006 17:41 Forum: Rund um die Micronations


Unser Admin hats umgestellt. Augenzwinkern
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
24.10.2006 14:29 Forum: Rund um die Micronations


Bleibt einfach angemeldet, dann bleiben die Fenster auch offen. Augenzwinkern

Aber die Aktivität ist erstaunlich, plötzlich sind alle hyperaktiv da alle auf das online gehen Bergens gewartet hatten.

Mitglieder: 25 | Themen: 208 | Beiträge: 2.758 (durchschnittlich 411,58 Beiträge/Tag)
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
23.10.2006 21:21 Forum: Rund um die Micronations


Meint ihr im Bergen-Forum?
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
20.10.2006 22:06 Forum: Rund um die Micronations


Zudem isch des eben meine schwäbische Umgangssprache, da kann ich ja wohl au nix für. Freude
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
20.10.2006 12:47 Forum: Rund um die Micronations


Ich stehe notenmäßig immer zwischen 1 und 2 in Deutsch, also wo ist das Problem. Augenzwinkern

Ich bin nur zu faul das im Internet auch so perfekt umzusetzen.

Wenn ich offizielle Briefe oder anderweitige Schreiben anfertige, achte ich natürlich auch die Rechtschreibung etc..
Thema: Bundesrepublik Bergen
Andreas Lentz

Antworten: 26
Hits: 17.490
19.10.2006 23:10 Forum: Rund um die Micronations


Mitglieder: 20 | Themen: 103 | Beiträge: 872 (durchschnittlich 424,35 Beiträge/Tag)

Ab nach Bergen


Hier der neue Link.

Bergen muss auf alter Geschichte neu aufgebaut werden, da die Datenbank streikt.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 80 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH