Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 183 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Reform der OIK
Erica Simmons

Antworten: 26
Hits: 6.581
18.05.2016 20:25 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Richard von Rüdenberg
Ich hab hier noch eine ältere Version im SVG-Format von 2014. Soviel ist ja seitdem nicht passiert.

Download


Danke, hab's erstmal auf meine Festplatte gespeichert. Da ich selbst bisher fast immer nur GIMP zur Grafikbearbeitung genutzt habe, habe ich leider überhaupt keine Erfahrung in der Bearbeitung von SVGs. Ich wollte mich schon seit längerem mal ein wenig einarbeiten, hab aber bislang nie wirklich den Antrieb gefunden.
Thema: Reform der OIK
Erica Simmons

Antworten: 26
Hits: 6.581
16.05.2016 22:09 Forum: Café oik


Hat im Moment überhaupt noch irgendjemand die Quelldateien der Karte ?

Ich meine jemand der tatsächlich noch aktiv oder zumindest irgendwie erreichbar ist.
Thema: MNS Down
Erica Simmons

Antworten: 43
Hits: 10.543
09.04.2016 20:22 Forum: Fragen und Technik


Ich verstehe was du meinst aber mehr als Abwarten bleibt im Moment ja nicht.
Thema: Schatz, wir müssen reden.
Erica Simmons

Antworten: 77
Hits: 33.097
27.01.2016 23:38 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Original von Friedrich Alexander I.
Ich bin dafür dass diejenigen die das BIK realisieren wollen sich auf einen Haufen zusammenschmeißen und den Laden gründen.


Wobei das Problem wäre, dass wir dann erst einmal drei Kartenorganisationen hätten. Mittelfristig würde vermutlich eine davon verschwinden (welche das wäre würde davon abhängen wie genau die BIK umgsetzt würde) und danach stünden wir im Wesentlichen wieder da wo wir jetzt sind (mit der schwachen Hoffnung dass die dann verbliebenen Gruppen für eine endgültige Ein-Karten-Lösung aufgeschlossener sein werden).
Thema: Auflösung
Erica Simmons

Antworten: 10
Hits: 3.866
24.09.2015 23:12 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Ich habe nicht die Absicht "hinzuwerfen" aber falls sich in Aquatropolis jemand findet der Willens und in der Lage ist hier einen aktiveren Beitrag zu leisten als ich, werde ich meinen Posten abtreten (falls nicht werde ich Delegierte bleiben).
Thema: Auflösung
Erica Simmons

Antworten: 10
Hits: 3.866
24.09.2015 19:08 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Ich schaue derzeit in der Regel einmal pro Woche hier vorbei (gelegentlich auch in größeren Abständen) um nach neuen Beiträgen zu sehen. Ich gebe zu die Tatsache, dass es auf die letzten Ausschreibungen keine Kandidaturen gab ist dadurch an mir vorbeigegangen.

Da ich es momentan nicht mal schaffe jeden Tag in Aquatropolis vorbeizuschauen kann ich was das angeht leider auch kaum Abhilfe schaffen (zumindest würde ich eine Funktion als Vizedirektorin absehbar nur unzuverlässig erfüllen können).

Was die Steigerung von Aktivität hier in der OIK angeht ist der einzige positive Beitrag den ich derzeit leisten kann in Aquatropolis meinen Posten als OIK Delegierte zur Verfügung zu stellen und zu sehen ob jemand der mehr Zeit hat hier aktiv mitzuwirken bereit ist ihn zu übernehmen.
Thema: [Abstimmung] Inaktivität VI
Erica Simmons

Antworten: 8
Hits: 3.755
26.03.2015 19:45 Forum: Abstimmungen


Zitat:

Stimmzettel des Beirates
Gegenstand der Abstimmung: Feststellung der Inaktivität VI
Abstimmende Mitgliedsnation: Seereich Aquatropolis

Anturien inaktiv?
[]Ja
[X]Nein
[]Enthaltung

Alemanish Empire inaktiv?
[]Ja
[X]Nein
[]Enthaltung

Montegiallo inaktiv?
[]Ja
[]Nein
[X]Enthaltung
Thema: Feststellung der Inaktivität VI
Erica Simmons

Antworten: 4
Hits: 2.596
28.02.2015 10:43 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Wir können über die Inaktivität gerne abstimmen aber da es bei der Frage letztlich nur um Ja oder Nein und nicht um eine Bewertung von Art und Umfang der Aktivität geht sage ich jetzt schon dass ich objektiv nur mit "Nein" stimmen kann.

Davon abgesehen, wenn es dort noch vereinzelte Spieler gibt die sich wie du sagst "nicht trennen können", ist dann nicht ohnehin damit zu rechnen, dass sie, selbst wenn (warum auch immer) per Abstimmung ihre Inaktivität festgestellt wird, einen Widerspruch gegen die Löschung einlegen ?

Ich sehe es nicht als Aufgabe der OIK MNs von denen man glaubt dass sie wahrscheinlich in nächster Zeit inaktiv werden vorsorglich von der Karte zu werfen und die BIK Diskussionen ändern daran nichts. (Ich muss an dieser Stelle allerdings zugeben dass ich mit der BIK nicht mehr auf dem Laufenden bin weil die Diskussionen dort zuletzt einfach schneller fortgeschritten sind als ich Zeit aufbringen konnte mitzulesen und ich deshalb schon vor einem Monat den Anschluss verloren hab).

Was auf der BIK eingetragen wird oder nicht ist aber letztlich etwas das im BIK Forum diskutiert werden muss, die OIK sollte da nicht versuchen in Eigeninitiative eine Vorauswahl zu treffen.

Die Bezeichnung "wirklich aktive MNs" macht mir etwas Sorgen. Wo soll denn da die Grenze gezogen werden ? Wenn wir heute eine MN die nur einen Post pro Woche aufweisen kann als "nicht wirklich aktiv" löschen, ist es dann Morgen eine mit nur einem Post pro Tag ? Und in einem Monat womöglich eine deren Sim zur Zeit nur noch in zwischenmenschlicher Interaktion von IDs besteht und nicht mehr in "wirklicher Aktivität" im Sinne einer Staatensimulation ?
Thema: Schatz, wir müssen reden.
Erica Simmons

Antworten: 77
Hits: 33.097
31.01.2015 11:47 Forum: OIK-Foyer


Gibt es schon eine Regelung für die Übernahme eines geteilten Staatsgebiets ?

Aquatropolis hat immer noch Devon und Dschanabath als Anhängsel. Dschanabath liegt schon eine ganze Weile im Winterschlaf (das trifft auf einige dreibürgische Kolonien aber auch zu), Devon ist zur Zeit mäßig aktiv.
Thema: [Inaktivitšt] Inaktivität IV
Erica Simmons

Antworten: 15
Hits: 6.449
21.10.2014 22:12 Forum: Abstimmungen


Zitat:

Stimmzettel des Beirates

Abstimmende Nation: Seereich Aquatropolis
Abstimmungsgegenstand: Inaktivität IV

Rokokolores inaktiv?
[x]Ja
[]Nein
[]Enthaltung

PFkanien inaktiv?
[]Ja
[x]Nein
[]Enthaltung

Kaputistan inaktiv?
[]Ja
[x]Nein
[]Enthaltung

Vereinigtes Großfürstentum inaktiv?
[]Ja
[x]Nein
[]Enthaltung

Thema: OIK-Globus
Erica Simmons

Antworten: 49
Hits: 21.415
10.10.2014 18:38 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Zitat:
Original von Erica Simmons
Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Die Karte wurde georeferenziert, indem angenommen wurde, sie sei auf einer Eckert-IV-Projektion einer Kugel (genauer sogar: des WGS84-Ellipsoids) entstanden


Ok, wahrscheinlich stehe ich gerade ein wenig auf dem Schlauch aber das klingt ziemlich genau so als hättest du die OIK-Karte so wie sie war genommen dort das Eckert-IV Gradnetz drübergelegt (oder einen Ausschnitt davon mit Anpassung an ein paar Referenzpunkte) und dann darüber jedem Bildpunkt der OIK-Karte eine Koordinate im Längen- und Breitengradnetz zugeordnet. Wenn ich dich da falsch verstanden habe wäre es nett wenn du das genauer erklären könntest.


Nein, das hast Du schon richtig verstanden. Nur zwischen "Kugelgradnetz" (oder orthografischer Azimutalprojektion) und Eckert-IV-Gradnetz ist ein großer Unterschied, weil letzteres eben Flächentreue erlaubt und auch nur wenige Verzerrungen hat.

Zitat:
Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.Jeder Pixel repräsentiert also noch die gleiche Fläche, wenn auch derzeit nicht 1 Pixel = 144 km²


Vermutlich reden wir hier gerade ein wenig aneinander vorbei. Was ich meine ist Folgendes:

Das hier ist eine Eckert-IV Projektion, richtig ?

Auf dieser Karte hat der Äquator eine Länge von etwa 1500 Pixeln, bei einer RL-Äquatorlänge von rund 40.000 km entspräche ein Pixel dann in x-Richtung einer Strecke von etwa 27 km. Die Polpunkte wurden auf halbe Äquatorlänge gestreckt sind also durch 750 Pixel lange Linien dargestellt hier hätte ein Pixel in x-Richtung aber eine Ausdehnung von 0 km. Damit scheint es dass ein Pixel auf dem Äquator nicht die selbe Fläche repräsentieren kann wie ein Pixel auf der Pollinie. Damit will ich nicht behaupten dass die Projektion nicht flächentreu wäre aber ich sehe nicht wie man die Fläche jetzt noch durch simples Pixelzählen bestimmen könnte (durch Auswertung der auf der Flächenbegrenzung liegenden Punkte in Kugelkoordinaten natürlich).

Womöglich habe ich irgendwo einen Denkfehler in meiner Betrachtung also wäre es nett wenn du auch hier etwas nähere Erläuterungen abgeben könntest denn für mich sieht es so aus als wären die Prämisse "Jeder Pixel auf der OIK-Karte entspricht 144 km^2" und die Annahme "Die OIK Karte ist durch eine Eckert-IV Projektion entstanden" (die du wenn ich richtig verstanden habe ja benutzt hast) nicht vereinbar.


Dein Denkfehler ist, dass Du mit quadratischen Pixeln rechnest, was Dir auf der Projektion einer Kugeloberfläche natürlich nie eine Flächentreue gibt, weil Pixel erstens eine diskrete Einheit sind und zweitens eigentlich in der sphärischen Geometrie nichts verloren haben. Flächentreue in Kartennetzentwürfen wird erreicht durch Stauchung der einen Achse, um die Streckung der anderen aufzufangen. Hier etwa siehst Du eine Stauchungskarte von Eckert IV; je dunkelröter es ist, desto kürzer in Nord-Süd-Richtung und länger in Ost-West-Richtung ist ein Pixel. Ganz krass ist das dann etwa bei der ebenfalls flächentreuen Gall-Projektion; die ist rechteckig, d.h. an den Polen hast Du 0 Kilometer Länge auf die gesamte Ost-West-Ausdehnung, und am Äquator 40.075 Kilometer, und alle Breitenkreise dazwischen liegen sinusoidal irgendwo in diesem Rahmen. Das geht natürlich nur bei extremer Stauchung zu den Polen hin, und deswegen wirken dann im Vergleich die zentralen Regionen der Gall-Projektion auch so lang. Ich hoffe, damit wurde es halbwegs verständlich. smile Richtiger wäre wohl so etwas wie "das Verhältnis der Fläche zwischen vier beliebigen Punkten in Neuturanien und der Fläche zwischen vier beliebigen Punkten in Aquatropolis ist auf der alten und auf der neuen OIK-Karte gleich, auch wenn die Flächen selbst derzeit um einen Faktor x skaliert sind."


Stimmt Danke. Das Detail das ich gestern Nacht beim Betrachten der Eckert-IV Karte übersehen bzw. nicht wahrgenommen habe (ich schätze 18 Stunden wach nach 4 Stunden Schlaf sind keine ideale Kombination auch wenn man sich eigenartigerweise weder müde noch sonst beeinträchtigt fühlt) ist das die Breitengrade auch gar nicht äquidistant eingezeichnet sind (das würde zusammen mit der übrigen Konstruktion wohl auch nicht zu einer flächentreuen Abbildung führen) sondern zu den Polen hin immer dichter gepackt werden. Das liefert dann die Stauchung in y-Richtung die mir zum Verständnis gefehlt hat.

Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Zitat:
Original von Erica Simmons
Devon hat laut OIK Flächenmaß 371.520 km^2 laut Globus 267.232 km^2 das wäre eine Abweichung um den Faktor 1,390...


Nochmal zur Klarstellung: Welches OIK-Flächenmaß meinst Du da? Ich stehe nämlich mittlerweile unter dem Eindruck, dass das inoffizielle Größenverzeichnis, das ich mal angefertigt habe, fehlerhaft ist. Allein auf den Fehler komme ich nicht.


Ich meine das Flächenmaß 1Pixel=144km^2. 371.520km^2 ist der Wert der im Devon Unterforum als Fläche vermerkt ist und der wurde aus der OIK Gesamtkarte ermittelt. Ich habe gerade noch mal eine OIK Karte (1281x1503) in GIMP geladen, Devon rot übermalt und die Anzahl der roten Pixel per Histogramm ausgelesen. Das Ergebnis waren 2572 Pixel oder 370.368km^2. Um einzelne Pixel brauchen wir uns denke ich nicht streiten, im großen und ganzen entspricht das der Zahl die sich auch im Forum und im MN-Wiki findet. Ich glaube mich zu erinnern dass hier mal Karten in anderen Formaten als 1281x1503 herumgeisterten. Vielleicht hast du für deine Flächenbestimmung versehentlich eine von denen benutzt.

Auf welchen Wert kommst du wenn du die Fläche von Devon auf der OIK-Plankarte ermittelst ?
Thema: OIK-Globus
Erica Simmons

Antworten: 49
Hits: 21.415
09.10.2014 22:54 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Die Karte wurde georeferenziert, indem angenommen wurde, sie sei auf einer Eckert-IV-Projektion einer Kugel (genauer sogar: des WGS84-Ellipsoids) entstanden


Ok, wahrscheinlich stehe ich gerade ein wenig auf dem Schlauch aber das klingt ziemlich genau so als hättest du die OIK-Karte so wie sie war genommen dort das Eckert-IV Gradnetz drübergelegt (oder einen Ausschnitt davon mit Anpassung an ein paar Referenzpunkte) und dann darüber jedem Bildpunkt der OIK-Karte eine Koordinate im Längen- und Breitengradnetz zugeordnet. Wenn ich dich da falsch verstanden habe wäre es nett wenn du das genauer erklären könntest.

Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.Jeder Pixel repräsentiert also noch die gleiche Fläche, wenn auch derzeit nicht 1 Pixel = 144 km²


Vermutlich reden wir hier gerade ein wenig aneinander vorbei. Was ich meine ist Folgendes:

Das hier ist eine Eckert-IV Projektion, richtig ?

Auf dieser Karte hat der Äquator eine Länge von etwa 1500 Pixeln, bei einer RL-Äquatorlänge von rund 40.000 km entspräche ein Pixel dann in x-Richtung einer Strecke von etwa 27 km. Die Polpunkte wurden auf halbe Äquatorlänge gestreckt sind also durch 750 Pixel lange Linien dargestellt hier hätte ein Pixel in x-Richtung aber eine Ausdehnung von 0 km. Damit scheint es dass ein Pixel auf dem Äquator nicht die selbe Fläche repräsentieren kann wie ein Pixel auf der Pollinie. Damit will ich nicht behaupten dass die Projektion nicht flächentreu wäre aber ich sehe nicht wie man die Fläche jetzt noch durch simples Pixelzählen bestimmen könnte (durch Auswertung der auf der Flächenbegrenzung liegenden Punkte in Kugelkoordinaten natürlich).

Womöglich habe ich irgendwo einen Denkfehler in meiner Betrachtung also wäre es nett wenn du auch hier etwas nähere Erläuterungen abgeben könntest denn für mich sieht es so aus als wären die Prämisse "Jeder Pixel auf der OIK-Karte entspricht 144 km^2" und die Annahme "Die OIK Karte ist durch eine Eckert-IV Projektion entstanden" (die du wenn ich richtig verstanden habe ja benutzt hast) nicht vereinbar.
Thema: OIK-Globus
Erica Simmons

Antworten: 49
Hits: 21.415
09.10.2014 18:53 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Kaiser Veuxin II.
Pale blue dot - etwas aufgehübscht, mit Zoomfunktion versehen, und bei den Staaten werden nun auch die Staatsflächen angegeben.

Was mich zu einem neuen Punkt bringt: Mir ist aufgefallen, dass die (trotz anderer voriger Berechnungen meinerseits) von den Größen abweichen, die ich mal aus dem SVG errechnet hatte, und zwar konsistent um den Faktor 1.845...
Die Frage lautet nun: Landmassen skalieren, bis die Größen wieder stimmen, oder die neuen Größen übernehmen?


Darauf wollte ich auch gerade hinweisen.

Devon hat laut OIK Flächenmaß 371.520 km^2 laut Globus 267.232 km^2 das wäre eine Abweichung um den Faktor 1,390...

Mir ist sowieso nicht ganz klar wie deine Überlegung in der Richtung aussahen. Eine mehr oder weniger willkürlich gezeichnete Plankarte kann nach meinem Verständnis entweder verzerrungsfrei oder unter Beibehaltung aller Flächenverhältnisse in eine Kugelprojektion umgewandelt werden aber ich sehe nicht wie beides gleichzeitig möglich sein soll (allerdings bin ich kein Experte für Kartenprojektionen). Du scheinst einfach die alte Karte genommen und ein Gradnetz einer Kugel drübergelegt zu haben dabei geht die bisherige Festlegung 1Pixel=144km^2 notwendigerweise verloren (da nun nicht mehr jeder Pixel die gleiche Fläche repräsentiert) folglich würde ich bei dieser Vorgehensweise auch nicht erwarten dass die Länder alle noch die selben Größenverhältnisse relativ zueinander haben.

Ich bin eigentlich nicht so begeistert von der Idee dass plötzlich alle Maßstäbe auf Landeskarten und damit bisher SimOn verwendete Flächenmaße und Entfernungen geändert werden sollen und es entspricht auch nicht dem womit diese Änderung vor der Abstimmung beworben wurde.
Thema: Feststellung der Inaktivität IV
Erica Simmons

Antworten: 58
Hits: 20.200
05.10.2014 17:22 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Zitat:
Original von Elias Goff
Die Frage ist, wenn es eine weniger beliebte Nation getroffen hätte, würdet ihr dann auch so argumentieren?


Kurze Antwort JA.

Ich weiß nicht was genau an meinem letzten Post nicht verständlich war aber ich wiederhole den wesentlichen Punkt um den es mir geht gerne noch einmal in Kurzform.

Bei vorhandener Aktivität sind Qualität und Umfang derselben KEINE Kriterien mit denen sich eine Löschung rechtfertigen lässt.

Zum konkreten Antrag:

Rokokolores: scheint seit mehr als 3 Monaten keine SimOff Aktivitäten mehr zu zeigen damit ist der Antrag auf Feststellung der Inaktivität wohl gerechtfertigt. Ob ich ihm an diesem Punkt schon zustimme oder nicht müsste ich selbst erstmal abwägen.

PFKanien: zeigt offensichtlich noch SimOn Aktivität und aus meiner Sicht steht es mir nicht zu über diese ein Urteil abzugeben. Solange es dort noch Spieler gibt die den Wunsch haben die MN weiterzuführen (und das ist offenbar der Fall) geht es mich schlicht nichts an was sie dort im Einzelnen zum Inhalt ihrer Sim machen.

Kaputistan: Ich kann den Antrag in dem Fall nachvollziehen aber da dort anscheinend jetzt doch ein paar Spieler aufgewacht sind... Kurz gesagt, wenn es noch zuckt wenn man es anstößt ist es nicht inaktiv.

VG: Scheint ein ähnlicher Fall wie Rokokolores zu sein. Folglich gleiche Stellungnahme.


Im übrigen noch zwei Dinge:

1. Ich hatte in meiner bisherigen Zeit in den MNs abgesehen von Rokokolores mit keiner der MNs um die es hier geht je etwas zu tun (selbst im Fall von Rokokolores war es nur ein sehr oberflächlicher Kontakt). Ich weiß so gut wie nichts über diese MNs und habe auch keine besondere Beziehung zu einer davon. Mir hier Voreingenommenheit unterstellen zu wollen ist also fehl am Platz.

2. Dinge wie "Selbsterklärend" haben in einer Antragsbegründung nichts verloren (zumindest nicht in einer von der du erwartest dass sie ernst genommen wird). "Letzter SimOn Post vom: XX.XX.XXXX" wäre als Begründung in meinen Augen akzeptabel gewesen.
Thema: Feststellung der Inaktivität IV
Erica Simmons

Antworten: 58
Hits: 20.200
05.10.2014 16:51 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Und dabei hatte ich mir eigentlich vorgenommen mich an solchen Diskussionen möglichst nicht mehr zu beteiligen Augen rollen

Zitat:
Original von Elias Goff
Blödsinn ist es an Marodem festzuhalten und sich aus Frust oder Ignoranz und purer Eitelkeit Dinge schönzureden. Meinen Antrag halte ich aufrecht. M. E. ist von Simulation in PFKanien keine Spur,...


Du bewegst dich hier auf sehr dünnem Eis. Bei einem Antrag auf Inaktivität geht es um die Frage ob in einer MN noch Simulation stattfindet oder nicht. Es kann und darf dabei nicht Aufgabe der OIK sein irgendeine Wertung bezüglich Qualität und Umfang dieser Simulation zu treffen. Lassen wir zu dass damit einmal angefangen wird haben wir die ersten Schritte auf einem Weg getan der logisch weitergedacht damit endet dass jede MN die der Mehrheit nicht passt unter Berufung auf angeblich mangelnde Qualität der Sim gelöscht werden kann.

Als Delegierte einer MN die gerade in ihrer Anfangszeit des öfteren abwertend als "Spaßnation" bezeichnet und deren Existenz wohl von mehr als einem Spieler mit Unwillen betrachtet wurde werde ich einen Vorstoß in diese Richtung unter keinen Umständen unterstützen.

Wenn in einer MNs noch Aktivität stattfindet (selbst wenn es sich dabei nur um den letzten verbliebenen Spieler handelt der dort einmal pro Woche den Wetterbericht postet) dann ist ein Antrag auf Feststellung der Inaktivität fehl am Platz (was dein Recht trotzdem einen zu stellen nicht mindert aber ein paar Fragen aufwirft).

Zitat:
Original von Elias Goff
...das sieht jeder objektiv denkende Mensch schon seit langem. Nur will es hier niemand thematisieren weil es unangenehm ist einer ehemals angesehenen MN zu sagen, dass ihre Zeit abgelaufen ist.


Das liest sich fast wie aus der Wikipedia Definition zu Naïve realism. Ich gebe dir den gut gemeinten Rat in Zukunft davon abzusehen für deine persönlichen Ansichten einen Anspruch auf absolute Gültigkeit erheben zu wollen.
Thema: [Abstimmung] Geringfügige Gebietsveränderung
Erica Simmons

Antworten: 15
Hits: 5.491
04.10.2014 15:07 Forum: Abstimmungen


Zitat:
Stimmzettel des Beirates

Abstimmendes Mitgliedsland: Seereich Aquatropolis

Abstimmungsgegenstand:Beiratsbeschluss - Geringfügige Gebietsveränderung

[ ]Ja
[X]Nein
[ ]Enthaltung
Thema: Ergebnisfeststellung
Erica Simmons

Antworten: 35
Hits: 13.705
29.09.2014 20:43 Forum: Anträge an das Direktorium


Ich sehe im Moment eigentlich zwei mögliche Varianten weiter zu verfahren.

Variante 1:

Eine weitere Abstimmung in zwei Phasen.

In der ersten Phase wird nur über den Inhalt des Änderungsvorschlags abgestimmt also zwischen den Versionen

6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer mehr als der Hälfte der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

und

6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer die meisten der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

In der zweiten Phase wird dann über den konkreten in Phase 1 beschlossenen Änderungsvorschlag abgestimmt wobei dieser entweder angenommen oder abgelehnt werden kann. Das sollte ein Stimmensplitting zwischen beiden Änderungsmöglichkeiten vermeiden.


Variante 2:

Der Antrag wird als gescheitert angesehen, die GO bleibt wie sie ist und der Änderungsvorschlag wird gegebenenfalls neu zur Abstimmung gestellt wenn das selbe (oder ein ähnliches) Problem wieder auftritt.

Ich bin relativ sicher dass das passieren wird, die Frage ist nur ob in ein paar Monaten oder erst in 2-3 Jahren.

EDIT:

Nachdem ich mir durchgelesen habe was hier gepostet wurde während ich noch getippt habe stelle ich fest dass ich mir die Mühe wohl hätte sparen können.
Thema: [Abstimmung] Änderung - Artikel 4.6 der GO
Erica Simmons

Antworten: 13
Hits: 6.527
26.09.2014 21:43 Forum: Abstimmungen


Zitat:
Stimmzettel für die Abstimmung des Beirates der OIK
Abstimmende Mitgliedsnation: Seereich Aquatropolis
Abstimmungsgegenstand: Änderung von Artikel 4.6 der GO.

[ ] 6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer mehr als der Hälfte der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

[X] 6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer die meisten der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

[ ] keine Änderung des Artikels.
Thema: [Abstimmung] Änderung - Artikel 4.6 der GO | Ungültig, da keine erforderliche absolute Mehrheit
Erica Simmons

Antworten: 19
Hits: 7.587
RE: Änderung - Artikel 4.6 der GO 16.09.2014 16:42 Forum: Abstimmungen


Zitat:

Stimmzettel für die Abstimmung des Beirates der OIK
Abstimmende Mitgliedsnation: Seereich Aquatropolis
Abstimmungsgegenstand: Änderung von Artikel 4.6 der GO.

[ ] 6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer mehr als der Hälfte der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

[X] 6. Die in Artikel 4 (1) aufgelisteten Ämter werden alle drei Monate durch den Beirat gewählt. Gewählt ist, wer die meisten der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

[ ] keine Änderung des Artikels.

Thema: Beiratsbeschluss - Kartenprojektion
Erica Simmons

Antworten: 19
Hits: 6.576
02.09.2014 20:01 Forum: Abstimmungen


Abstimmendes Mitgliedsland: Seereich Aquatropolis

Abstimmungsgegenstand: Beiratsbeschluss - Kartenprojektion

[ ] Ja
[ ] Nein
[X] Enthaltung
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 183 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH