Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 336 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Kommt die One World Karte ?
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 74
Hits: 31.376
31.01.2013 20:59 Forum: Café oik


Der Begriff "intellektuell" trifft es zugegeben nur bedingt, ich meinte Dinge wie wachsende Reife, Lebenserfahrung, Bildung abnehmende Naivität und Spantaneität im Handeln. Ja, eben, erwachsener.

Das Problem ist wohl, daß der gemeine MN-Spieler - etwas selbstkritisch betrachtet - auch mal auftrumpfen will und das kann man eher nicht, wenn man als "Jungfuchs" bei den "alten Hasen" einsteigt. Der Neuling erlebt Belehrungen, ein gewisses Maß an Unzugänglichkeit, evtl. seine eigene Unzulänglichkeit und er dürfte sich bald schon genau wie in der Schule vorkommen, bloß daß der Lehrer nicht alleine vor der Klasse steht, sondern ein "Schüler" mit einem Bataillon "Lehrer" konfrontiert wird.

Wir müßten eigentlich etwas tun, um den Jüngeren eine gemeinsame Plattform zu geben. Zumal sich in dem Alter viel leichter weitere Mitspieler finden lassen als bei den Älteren. Wer würde schon - Hand aufs Herz - den Arbeitskollegen im Büro darauf ansprechen, ob er nicht mal Lust hätte, in eine Mn einzusteigen?
Thema: Kommt die One World Karte ?
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 74
Hits: 31.376
31.01.2013 19:52 Forum: Café oik


Zitat:
Das ist in der Tat schwer. Man könnte zum schon genannten Stichwort "nicht anfängertauglich" aber auch noch sagen, dass zur Zeit viele "MNs" entstehen, ich behaupte mal von Leuten die vorher noch nie eine ID in einer richtigen MN haben. Kurzum, Leute stoßen hier auf die MNs und entschließen sich zur Gründung einer solchen, fast immer mit unbrauchbaren Grundlagen wie einem "Werbemüllforum", 1-12 Beiträgen im Forum und dem Ziel, innerhalb einer Woche Spieler anzulocken die den Kram am Laufen halten, was selbiger eben nicht hinbekommt.


Die Fragen, die sich mir da stellen, sind: Warum kommen die nicht einfach erst mal in eine bestehende MN bzw. wie könnte es uns gelingen, sie irgendwie einzubinden? So wie das momentan läuft, ist keinem gedient.

Wenn man sich die Konzepte so nach Kulturraum, politischem System und "Ernsthaftigkeit" ansieht, müßte im Spektrum der heutigen Mns eigentlich für fast jeden etwas dabei sein. Was allerdings durchaus sein könnte, ist, daß die MNs intellektuell und in ihren Zusammenhängen etwas zu anspruchsvoll geworden sind. Man sehe sich in den älteren MNs mal Beiträge von vor einigen Jahren an und vergleiche mit heute.
Thema: Kommt die One World Karte ?
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 74
Hits: 31.376
30.01.2013 01:07 Forum: Café oik


Wer will eigentlich diese Einweltkarte überhaupt? Die CartA ist mit Bogen und Anspruch definitiv nicht anfängertauglich, was über kurz oder lang dazu führen würde, daß uns der Nachwuchs wegstirbt. Später kann man dann immer noch entscheiden, ob man es etwas lockerer angehen mag (OIK) oder lieber etwas förmlicher (CartA.)

Das einzige, was man gerne machen könnte, wäre die formale Zusammenlegung der beiden Organisationen unter Beibehaltung zweier Karten und Regelwerke. Da könnte man dann theoretisch auch noch eine drittte gemeinsame Karte anlegen, die alle MNs verzeichnet und die hilfsweise im Bedarfsfall herangezogen werden kann, wenn kartenübergreifende Simulation gewünscht ist.
Thema: Erklärung zur Entscheidung betreffend des Hinterlandantrags des IL
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 50
Hits: 18.068
03.07.2012 23:29 Forum: OIK-Foyer


Meines Erachtens haben Karte und Forumsbetrieb nichts miteinander zu tun. Die Karte hat vermutlich schlicht und ergreifend mehrere Urheber (jeder, der jemals etwas zugeliefert hat). Wem diese Urheber jetzt konkludent oder auch explizit Nutzungs- und Verwendungsrechte eingeräumt haben, dürfte nicht mehr nachvollziehbar sein und sich in einer Grauzone bewegen. Gemacht wurde es ja für die OIK und nicht für einen Forenbetreiber, wobei eben problematisch ist, daß die OIK juristisch nicht rechtsfähig ist, jedenfalls gilt OIK=Forenbetreiber meines Erachtens nicht.

Zitat:
Also haben sie jedes Recht, jemanden vor die Wahl zu stellen, den Krempel der jemandem nachweislich gehört, der Karte zu übertragen oder ihn wegzuräumen.


Der Forenbetreiber kann natürlich alles wegräumen, was ihm nicht paßt, aber er kann eben nicht die Rechte an der Karte beanspruchen, dazu müßten die Urheber das schlüssig oder ausdrücklich erklärt haben und das wäre im Zweifel strittig.

Zitat:
Ein Recht, mit geschütztem Kram hier zu verbleiben, gibt es nicht.


Die Teilnehmer an der OIK haben allerdings durchaus eine Art Vertrag miteinander geschlossen. Da stellt sich wieder die Frage, ob der rechtskräftig ist. Allerdings zielten meine Ausführungen auch auf die theoretisch mögliche Überführung der OIK in eine rechtfähige Institution. Nehmen wir mal an, wir machen aus der OIK einen Verein mit Vorstand, Geschäftsführer und allem Pipapo, dann könnte man schon fragen, wie ggf. die Übertretung der Rechte an der Karte aussehen müßten, da die Karte derzeit wohl niemandem gehört, sondern eben ein Mosaik verschiedener Teile ist, die mehr oder weniger rechtmäßig zusammengesetzt wurden.

PS: Aber ich hatte das auch bloß geschrieben, weil Du folgenden Satz schriebst:

Zitat:
Nach dem Stichtag gilt das Urheberrecht als an die OIK übertragen.


Wie gesagt, an die OIK läßt sich eigentlich nichts übertragen, da sie nicht existiert.Und selbst wenn sie existieren würde, müßte dann strenggenommen jeder zustimmen, dessen Mitarbeit auf der Karte in irgendeiner Form erkennbar ist.

Aber bevor das jetzt in ein juristisches Kleinklein ausrartet, sollten wir nicht vergessen, von was wir eigentlich reden. Jemand der hier ernsthaft die Gerichte bemüht, scheint mir doch... (naja, ich verkneife mir das mal) Würde wohl auch abgewiesen oder als Bagatelle wieder eingestellt, weil die Schöpfungshöhr gar nicht reicht und sich sowieso alles in einer Grauzone bewegt.
Thema: Erklärung zur Entscheidung betreffend des Hinterlandantrags des IL
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 50
Hits: 18.068
03.07.2012 19:32 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Nach dem Stichtag gilt das Urheberrecht als an die OIK übertragen. Es wird sich ja wohl ein rechtsversierter hier finden, der die Info passend abfassen kann.


Geht nicht, sonst müßten wir erst mal Rechtsfähigkeit der OIK herstellen, die OIK in eine Stiftung o.ä. umwandeln usw. usf. und selbst dann wäre es immer noch fraglich, ob nicht eine Art Bestandschutz für Altteilnehmer gäbe bzw. wer die Rechte an der Grundkonzeption besitzt. Letztlich müßten wir wohl die OIK mit einer neuen Karte erneut gründen und alle Urheberrechte müßten vertraglich auf diese Rechtsperson übertragen werden, um Rechtssicherheit zu schaffen. Im Endergebnis liefe es wohl darauf hinaus, daß wir in streitigen Fällen dann die ordentlichen Gerichte anrufen müßten. Letzlich würde genau das eintreten, was eigentlich vermieden werden sollte. Augenzwinkern

PS: Man könnte höchstens ins Regelwerk schreiben, daß künftig nur noch solche Veränderungen angenommen werden, die der Allgemeinheit zur unbeschränkten Nutzung überlassen werden.
Thema: Bring the Haff back
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 26
Hits: 11.318
03.07.2012 13:54 Forum: OIK-Foyer


Angesichts der Präambel des Kartenregelwerks

Zitat:
Das nachstehende Regelwerk ist keinesfalls als Schikane oder Einschränkung zu sehen, sondern stellt eine allgemeine Grundlage für ein gemeinsames Miteinander dar. So ist es auch nötig, diese Regelungen vor einer Aushöhlung oder willkürlichen Entscheidungen getreu dem Motto »Was nicht verboten ist, ist erlaubt« zu schützen. Um dies von vorn herein zu vermeiden, können nur die explizit im nachstehenden Regelwerk genannten Möglichkeiten durch den Einzelnen ausgeschöpft werden. Sollten diese Möglichkeiten in einem Einzelfall nicht ausreichen, steht es dem Direktorium bzw. den Delegierten des Kartenbeirates frei, einen Antrag auf Änderung des Regelwerks zu stellen.


müßte wohl zuerst mal eine Rechtsgrundlage im Kartenregelwerk geschaffen werden.
Thema: Veto-Recht
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 84
Hits: 21.353
22.06.2012 16:36 Forum: Café oik


Wir könnten ja diesbezüglich wieder die alten Regeln einführen:

BIK-Reglement
Thema: PNs
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 42
Hits: 14.603
13.06.2012 23:13 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Wen Djebau n Djet
Erstens: Unterstellt hab ich dir goar nüscht.


Dieser Satz "Oder anders....in Deinem Forum würde ich Dir garantiert keine PN schicken" sah mir aber stark danach aus.


Zitat:
Zweitens: Es gilt das Postgeheimnis.


Das Postgeheimnis bezieht sich aber auf das unbefugte Lesen bzw. Öffnen von Briefen. Also wenn zum Beispiel der Briefträger oder eine andere Dritte Person Briefe aufmacht und liest, die NICHT für sie bestimmt sind. Das ist aber was grundlegend anderes, als über PNs zu reden, die sehr wohl für einen bestimmt waren.

Zitat:
Drittens: Hier geht es nicht um die Vermeidung einer RL-Straftat, also rede nicht an solchen Schmarrn daher.


Nenn mir die Rechtsnorm auf die sich die sogenannte Straftat bezieht und wir reden weiter.
Thema: PNs
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 42
Hits: 14.603
13.06.2012 23:06 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Wen Djebau n Djet
Zitat:
Auch was anderes, wäre es gewiß, wenn es sich dabei etwa um ein Buchmanuskript handeln würde, da muß man freilich annehmen, daß das nicht zur Veröffentlichung bestimmt ist.


Bücher werden nicht veröffentlicht? Ach!



Gemeinhin zumindest erst dann, wenn ein entsprechender Vertrag über die Vergütung geschlossen wurde.
Thema: PNs
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 42
Hits: 14.603
13.06.2012 22:59 Forum: Café oik


Ich pflege für gewöhnlich - eigentlich nie - PNs zu veröffentlichen oder sonstige private Daten meiner Benutzer breitzutreten, mir das zu unterstellen ist eine Unverschämtheit, die an üble Nachrede grenzt.

Allerdings würde mich dann doch mal interessieren auf welcher Rechtsgrundlage diese rechtlichen Konsequenzen erfolgen sollen. Wenn jemand nicht will, daß etwas publik wird, sollte er das vorher mitteilen, oder es eben für sich behalten.

Gesetzt den Fall mir schreibt einer eine PN, in der er mir mitteilt, daß er einen anderen ermordet hat, dann würde ich das selbstverständlich an die Polizei weiterleiten.
Thema: PNs
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 42
Hits: 14.603
13.06.2012 22:47 Forum: Café oik


Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber PNs zu zitieren bzw. sie zu umschreiben, falls man urheberrechtliche Bedenken hat, ist natürlich nicht verboten. Wenn der A an den B einen Brief schreibt, muß er auch damit rechnen, daß der B über den Inhalt des Briefes redet. Es sei denn es wurde vorher ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Was anderes wäre es freilich, wenn ein Dritter das veröffentlichen würde, etwa ein Administrator, der den PN-Inhalt aus der Datenbank fischt. Auch was anderes, wäre es gewiß, wenn es sich dabei etwa um ein Buchmanuskript handeln würde, da muß man freilich annehmen, daß das nicht zur Veröffentlichung bestimmt ist.
Thema: [Vorhaben] Einteilung der Welt in Kontinente
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 60
Hits: 28.549
18.08.2010 19:40 Forum: OIK-Foyer


Zitat:
Unbestritten gibt es gegenwärtig die nachfolgenden Kontinente:

- Terek Nor (auch ungangssprachlich oft Nordkontinent genannt) - unser Superkontinent - ,
- Samaria,
- Arethanien
- Jadaria


Jadaria wurde formal nie zum Kontinent erklärt, das hat sich einfach so eingebürgert. Aber ich bin in der Kontinentenfrage ziemlich leidenschaftslos, so lange alles seinen Gang geht.

Nachtrag: In diesem Browser war ich wohl noch mit der alten ID eingeloggt... Augenzwinkern
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 23:22 Forum: Anmeldung für Delegierte


Irgendwie muß unser neuer Delegierter ja heißen, ich bitte übrigens um Freischaltung desselben.
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 23:03 Forum: Anmeldung für Delegierte


Ist doch einfach, Perleburg und Ping legen ihr Delegiertenamt nieder, dafür tritt der neuernannte Adolf Honecker für Korland sein Amt an. Augenzwinkern
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 18:39 Forum: Anmeldung für Delegierte


Der Klügere gibt nach: Ich verzichte hiermit auf den Verzicht beider Delegiertenschaften. Neuernennung erfolgt dann Postwendend. Augenzwinkern

Edierung: Nee ich meine natürlich, daß ich zweimal verzichte, also, daß ich verzichte, nicht daß ich auf das Verzichten verzichte oder wie auch immer, war ein Tippfehler...
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 17:36 Forum: Anmeldung für Delegierte


Zitat:
Original von Friederike Fresse
Sie verwenden zuviel Energie darauf, irgendeinen Weg zum "Bescheißen " zu suchen.
Das lässt eben kein gutes Licht auf Sie scheinen und prägt sich doch sehr ein.
Sie bemängeln Dinge und Charakterzüge bei anderen, aber wenn es um sie selbst geht, sind diesselben plötzlich in Ordnung.

Daß Sie beide IDs spielen ist durchaus bekannt, wurde von Ihnen bereits eingeräumt und ist ja auch der Anlaß für dieses ganze Affentheater.
Sie sollen mindestens eine Delegiertschaft zurückgeben, was man wohl sinnvollerweise eben mit einem Beitrag der entsprechenden ID macht.


"Bescheißen"? Das ist doch geradezu lächerlich, wenn hier einer die Karten offen auf den Tisch gelegt hat und zwar vor der fraglichen Abstimmung, dann war das doch wohl ich. Das ist ja eine Unverschämtheit, was man sich hier gefallen lassen muß.

Im übrigen bemängele ich rein überhaupt nichts, ich vertrete eher den Standpunkt, daß die Leute so sind wie sie sind, ich wehre mich nur dagegen, darunter leiden zu müssen und mir fremde Meinungen von sogenannten Fachleuten aufzwingen zu lassen.
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 17:28 Forum: Anmeldung für Delegierte


Zitat:
Original von Carmen de Mora-Trauenstein
Zitat:
Original von Wernher Graf von Perleburg
Meinetwegen kann man auch das Abstimmen einer dieser Figuren (es empfiehlt sich wohl eher der Xinhainese) technisch unterbinden - allerdings gebe ich damit ausdrücklich nicht mein Einverständnis, die Delegiertenschaft einer der Figuren im eigentlichen Sinne aufzuheben, ....


Man erlaube mir eine kleine Verständniszwischenfrage: Welchen Sinn macht eine Delegiertenschaft ohne Delegiertenrechte in Ihren Augen, Herr von Perleburg?


Faktisch sind ja beide Delegiertenschaften längst aberkannt worden - ich verlange eben eine zurück. Ansonsten bestreite ich, daß die Abstimmung fromal korrekt war und zweitens eben, daß ich zwei Delegiertenschaften wahrnehme, nur weil zwei ursprünglich durch mich registrierte Figuren als Delegierte zweier virtueller Nationen verzeichnet sind. Ich nehme die Delegiertenschaft für zwei Staaten ja dann erst wahr, wenn ich tatsächlich zum gleichen Zeitpunkt mit zwei Figuren wähle, abstimme oder ein Veto ausspreche.
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 17:18 Forum: Anmeldung für Delegierte


Dann sollte das Direktorium die Geschäftsordnung einhalten und sich nicht über sie hinwegsetzen. Ich wüßte auch überhaupt nicht, warum ich mit dem Ping irgendetwas schreiben sollte, es ist doch bekannt, daß er bis jetzt von der selben Person betrieben wurde wie Perleburg und falls das nicht bekannt wäre, dann hätte das Direktorium überhaupt keinen Anlaß zu handeln. Wenn ich jetzt sage, daß Ping absofort von meiner Urgroßmuter wahrgenommen wird, dann müßte mir das Direktorium wohl auch glauben.
Thema: Freistaat Korland
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 64
Hits: 37.681
20.07.2010 16:44 Forum: Anmeldung für Delegierte


Das Direktorium hat überhaupt nichts zu fordern, es sei denn es begründet seine Forderungen auf der Grundlage von Geschäftsordnung und Regelwerk, das ist hier aber nicht erfolgt. Wenn ich sage, daß ich die Delegiertenschaft nicht gleichzeitig für zwei Staaten wahrnehme und anbiete, daß man eine meiner beiden Spielfiguren (den Xinhainesen) ihrer Stimmrechte entheben kann, dann ist den Anforderungen des Regelwerks genüge getan.

Man kann jedenfalls festhalten, daß mir zumindest eine Delegiertenschaft widerrechtlich vorenthalten wird. Während man ferner sagen kann, daß ich gegen keinen der Artikel der Geschäftsordnung verstoßen habe, denn nach dem Inkrafttreten habe ich weder mit zwei Figuren gleichzeitig abgestimmt, noch habe ich angekündigt, weiterhin beide Figuren bei Abstimmungen und Wahlen zu nutze,n also als eine natürliche Person zwei Delegiertenschaften wahrzunehmen. Auf die Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung in formaler Hinsicht brauche ich gar nicht erst zu verweisen.

Letztlich kann die OIK mit einem Unrechtsstaat ohne Gewaltenteilung verglichen werden, in dem Rechtsnormen zwar auf dem Papier bestehen, aber nicht eingehalten werden, während eine andere Organisation nach dem Prinzip eines Rechtsstaats funktioniert. Folglich kann ich jedem, der sich für eine Eintragung interessiert künftig nur empfehlen, die OIK links liegen zu lassen und sich dieser anderen Organisation zuzuwenden.

Die einzige Möglichkeit für mich, sich gegen diese Machenschaften hier zu wehren, wäre den Beirat anzurufen und genau das kann ich ja nicht, weil ich nicht mehr Delegierter bin. Damit ist ja alles gesagt: Entweder man erkennt die Willkürmethoden des Direktorats an, oder man spürt die Macht. Je nachdem, wer da gerade sitzt, wird es gefährlich mit der entsprechenden Person zu diskutieren.
Thema: Plötzlicher Meinungswechsel (Simulative Aktivität)?
Wernher Graf von Perleburg

Antworten: 20
Hits: 8.615
RE: Plötzlicher Meinungswechsel (Simulative Aktivität)? 20.07.2010 16:26 Forum: Café oik


Zitat:
Original von Walter Betz
Zitat:
Original von Wernher Graf von Perleburg
Da mir gerade Folgendes aufgefallen ist frage ich mich, ob da ein plötzlicher Meinungswechsel eingetreten ist, oder ob vielleicht doch genaueres Lesen, was man eigentlich gerade abstimmt, hie und da angebracht sein könnte.


Zitat:
Ich werd gegen so etwas stimmen da dies meines Erachtens vollkommen unnötig ist.
Dadurch wird die Karte nach und nach noch leerer was einerseits auch neue Staaten davon abhalten könnte hierhin zu gehen.
Die OIK hat doch noch genug Platz!
Die OIK muss nur gut die Karte verwalten und nicht auch noch bestimmen was Aktivität ist.


Zitat:
Für die Schwyzerische Demokratische Republik:

Ja



Herr von Perleburg, ich bin Ihnen nicht verpflichtet mich vor Ihnen für meine Abstimmung zu rechtfertigen, ich habe mich in diesem Punkte umentschieden und gut ist.


War auch nur als Hinweis gedacht, Du wärst nicht der Erste, der aus Versehen schon falsch abgestimmt hat . Man kopiert nur zu leicht mal den Beitrag des Vorredners und ändert zwar den Staatsnamen aber dann die maßgebliche Stelle nicht.

Zitat:
Wenn dieser Thread ursprünglich nur dazu gedacht war einen anderen Mitspieler vor der Gemeinschaft zu entblössen, lässt dies in erster Linie Rückschlüsse auf den Charakter des Eröffners zu.


Nur an so etwas zu denken spricht schon Bände, es handelte sich dabei um einen konstruktiven inweis, der mir geeignet schien am Exempel der Betzschen Abstimmung allgemein zu Vorsicht beim Abstimmen aufzurufen.Augenzwinkern

Aber ohne Schmarren: Ich hätte Betz wirklich besser eine PN geschrieben und die Formulierung erscheint mir beim erneuten Lesen grenzwertig, aber von Vorführen kann keine Rede sein, weil das jedem passieren kann. Wenn Betz aber seine Meinung geändert hat, um so besser, dann bekommt er ja, was er will. Dann bitte ich darum, diesen Thread zu schließen und falls sich Betz vorgeführt sieht, ihn zu löschen.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 336 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH