Organisation für Internationale Kartographie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Organisation für Internationale Kartographie » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 333 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wahl zum Vizedirektor für Kartographie
JoSchu

Antworten: 42
Hits: 15.672
18.12.2006 09:41 Forum: OIK-Foyer


Ich ziehe meine Kandidatur zurück. Ich bitte den neuen Zeichner, mich unter joschu-guhn@web.de zu kontaktieren, wenn er die Rohkartendatei braucht.
Thema: Antrag auf Aufhebung aller Kartenregeländerungen
JoSchu

Antworten: 86
Hits: 28.609
16.12.2006 15:18 Forum: OIK-Foyer


Bedarf die Aufhebung der Änderung, die ja auch eine Änderung ist, dann auch die Mehrheit der Stimmen der verzeichneten Staaten? Und wenn dem so ist, glauben sie, sie kriegen die zusammen?
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 15:16 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Was dann auch ins Regelwerk sollte, weil [Präambell].
Thema: [Löschung] [Löschung] Gelbes Reich
JoSchu

Antworten: 48
Hits: 18.252
16.12.2006 14:51 Forum: Kartenanträge


Ich danke.
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 14:27 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Faantir, beruhig dich. Du weißt, mit Logik hast du es nicht so.

Es wurde in der Vergangenheit so gehandhabt, dass jeder Bürger Widerspruch einlegen konnte. Damit sollte gewährleistet werden, dass inaktive Staaten unter neuer Führung wiedererblühen und ihren Kartenplatz behalten konnten. Es sichert einen aber auch, wie im vorliegenden Fall, gegen verrückte Tyrannen ab.
Thema: Neue Karte
JoSchu

Antworten: 43
Hits: 17.344
16.12.2006 13:30 Forum: OIK-Foyer


Mag sein, dass du das nicht so siehst, aber auch ich handele neutral und würde das, was ich für das GR tue, auch für jedes andere Land in derslben Situation machen.
Thema: Neue Karte
JoSchu

Antworten: 43
Hits: 17.344
16.12.2006 13:25 Forum: OIK-Foyer


Wir brauchen darüber nicht zu diskutieren. Du hast deine Inkompetenz schon zur Genüge unter Beweis gestellt.
Der Beirat wird sich ja nun der Sache annehmen. Wenn er entscheidet, dass der Widerspruch keiner war, werde ich das Gelbe Reich löschen. Vorher aber mit Sicherheit nicht.
Thema: Neue Karte
JoSchu

Antworten: 43
Hits: 17.344
16.12.2006 13:19 Forum: OIK-Foyer


Weil ich mich als einziger Direktor an das Regelwerk halte? Wohl kaum.
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 13:18 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Zitat:
Original von Abdonez
Die logische Unklarheit ergibt sich mal mindestens daraus, dass man einen Antrag nicht zugleich widerufen und stellen kann. Möglicherweise kann man einen Antrag erst zurücknehmen und danach neu stellen aber beides zugleich geht eben nicht.
Der springende Punkt ist, dass deine persönliche Einschätzung hinsichtlich der logischen Konsistenz absolut irrelevant ist. Es gibt weder Regelungen über das Aussehen von Löschanträgen noch welche für Widersprüche.
Thema: Neue Karte
JoSchu

Antworten: 43
Hits: 17.344
16.12.2006 13:15 Forum: OIK-Foyer


Meines Erachtens haben Sie Amtsmißbrauch begangen, in dem sie den ersten Widerspruch wegen angeblicher formaler Mängel zurückgewiesen haben. Der Widerspruch ist rechtens, die Löschung damit verzögert.
Thema: Neue Karte
JoSchu

Antworten: 43
Hits: 17.344
16.12.2006 12:28 Forum: OIK-Foyer


Version vom 16. Dezember 2006 online. Wenn ich irgendwas übersehen haben sollte, wie üblich einfach Bescheid sagen.
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 12:10 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Zitat:
Original von Nr.1
Wenn die Kaiserin unzurechnungsfähig und unlegitimiert war
Kanzlerin
Zitat:
, wieso machten die Chinopen die OIK nicht eher darauf aufmerksam

Lies dir mal diesen Thread durch. Ich mach seit einem Monat nichts anderes.
Zitat:
und wieso beantragt ein Nichtchinope die Rückgängigmachung der Löschung und nicht ein irgendwie legitimierter Bürger der Gelben?
Weil ich auf dem Standpunkt stehe, dass der Widerspruch rechtens und das GR damit immer noch auf der OIK-Karte verzeichnet ist.
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 11:32 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Die Reichskanzleri ist nicht zurechnungsfähig. Daraus kannst du aber dem Staat doch keinen Strick drehen. Sie hatte, und darauf wurdet ihr von mehreren Seiten hingewiesen, überhaupt keine Legitimation für eigenständige Entscheidungen in der Kartenfrage. Sie sollte nur dem Willen des Volkes und dem Gesetz entsprechend handeln und das hat sie nicht getan.
Thema: [Löschung] Antrag: Rücknahme Löschung GR
JoSchu

Antworten: 55
Hits: 19.227
16.12.2006 10:36 Forum: Sitzungssaal des Beirats


Zunächst möchte ich mich bei allen Unterstützern bedanken.

Zitat:
Original von Abdonez
Es gab, nachdem der Delegierte entlassen war, binnen der Monatsfrist eine unklare Erklärung der Reichskanzlerin. [...]

"Die Regierung des Gelben Reiches wideruft hiermit den Löschungsantrag "
Ja, Sie haben vollkommen recht, das ist total unklar.

Ich berichte die Dinge einmal, wie ich sie wahrgenommen habe:
1) Es gibt eine Volksabstimmung im GR, dass dieses nur noch auf der GF-Karte existieren soll. Später stellt sich heraus, dass diese Abstimmung durch die Stimmen Inaktiver beeinflusst wurde, die daraufhin aus dem Reich entfernt werden. Einer neuen Abstimmung sperren sich Kanzlerin und Kaiser (beide GF-Anhänger). Zudem widerspricht das Ergebnis der Abstimmung der Verfassung, was allerdings erst später festgestellt wurde.
2) Ich stelle auf Anwiesung der Kanzlerin den Löschantrag.
3) Im GR kommt es zu erbitterten Grabenkämpfen. Die Details sind hier sicher uninteressant, Endpunkt dieser Streitereien ist ein Wachsen des OIK-Lagers, dass nun die Volksmehrheit stellt.
4) Die Kanzlerin widerruft fristgerecht die Löschung, der Widerspruch wird aufgrund fadenscheiniger Ausreden von Seiten der Direktoren Gried und Abdonez zurückgewiesen. Es wird eine Frist von 72 Stunden gesetzt, um den Widerspruch formal korrekt zu setzen.
5) Die Kanzlerin entschließt sich, (mal wieder) ihr Land zu verraten (inzwischen gibt es auch einen Beschluss der Reichsversammlung als legislativem Organ, die Löschung auszusetzen sowie ein Gutachten, nachdem eine Löschung gegen die Verfassung verstieße) und keinen weiteren Widerspruch einzulegen.
6) Ich lege innerhalb der 72-Stunden-Frist Widerspruch ein, der nicht anerkannt wird, weil diese Frist angeblich nur für die Reichskanzlerin Bestand gehabt hätte.
Thema: Wahl zum Vizedirektor für Kartographie
JoSchu

Antworten: 42
Hits: 15.672
15.12.2006 16:56 Forum: OIK-Foyer


Bin ich ernsthaft schon so lange Direktor?

Ok, ich kandidiere erneut.
Thema: [Löschung] [Löschung] Gelbes Reich
JoSchu

Antworten: 48
Hits: 18.252
14.12.2006 20:56 Forum: Kartenanträge


Ich habe nicht vor, bei irgendetwas abzustimmen. Bin ja kein Delegierter.
Thema: [Löschung] [Löschung] Gelbes Reich
JoSchu

Antworten: 48
Hits: 18.252
14.12.2006 19:38 Forum: Kartenanträge


Ich diskutiere nicht mit euch. Das Gelbe Reich bleibt auf der Karte.
Thema: [Löschung] [Löschung] Gelbes Reich
JoSchu

Antworten: 48
Hits: 18.252
14.12.2006 18:43 Forum: Kartenanträge


Zitat:
Original von JoSchu
Ach schön, sie sind da. Dann können sie ja gleich einen legitimierten Widrespruch einlegen.
Es sei nur darauf hingewiesen, dass der Widerspruch von jedem "Vertreter des Staates" eingelegt werden kann und ich als Bürger und damit Teil des Souveräns des Gelben Reiches selbstverständlich ein solcher bin. Ob aber jemand, der gerade einen offensichtlichen Rechtsbruch begeht und sich damit des Landesverrats schuldig macht, ein solcher Vertreter ist, wage ich zu bezweifeln.

Und was ist das dann?
Es geht hier nicht um eine Abstimmung unter den Direktoren. Es wurde ein Widerspruch eingelegt, daher wird das GR nicht gelöscht. Dies sind die Regeln und daran habt selbst ihre, liebe Direktoriumskollegen, euch zu halten.
Ihr habt
a) nicht darüber zu befinden, unter welchen Umständen ein Widerspruch korrekt ist.
b) euch nicht um Widersprüche gegen Widersprüche zu kümmern.
Davon steht nichts im Regelwerk.
Wenn euch das nicht passt, steht es euch frei, es durch einen Antrag an den Beirat zu ändern.
Bis dahin gilt: Ein Widerspruch ist ein Widerspruch ist ein Widerspruch ist ein Widerspruch.
Thema: [Löschung] [Löschung] Gelbes Reich
JoSchu

Antworten: 48
Hits: 18.252
14.12.2006 17:07 Forum: Kartenanträge


Wie gesagt: Sie haben keinerlei Kompetenz, den Widerspruch auf einen Widerspruch als Negativierung des ursprünglichen Widerspruches zu betrachten. Dies gibt das Regelwerk nicht her. Und sie kennen ja die Präambel.
Wenn ihnen das nicht passt, können sie gerne eine Veränderung der Kartenregeln beantragen, bis dahin ist der Widerspruch formal korrekt, ihm wird stattgegeben. Die Löschung wird gestoppt.
Thema: Tauroggen
JoSchu

Antworten: 39
Hits: 16.221
14.12.2006 14:51 Forum: OIK-Foyer


Vor 3 Jahren etwa, glaube ich. Keine Ahnung, ob die OIK da schon in der Form bestand. Dürfte auch keine wesentliche Rolle spielen, da das Regelwerk ja übernommen wurde.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 333 Treffern Seiten (17): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH